.com
$ 4.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Was ist Outbound Marketing?

Erfahren Sie die Definition von Outbound Marketing mit einigen Beispielen

Outbound Marketing ist ein traditioneller Werbeansatz. Dabei nehmen Unternehmen Kontakt mit ihrer Zielgruppe auf. Die Anzeigen, die Sie vielleicht vor YouTube-Videos sehen, sind ein Beispiel für Outbound Marketing. Die Effektivität dieser Herangehensweise nimmt jedoch ab.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr.

vector

In Kürze

Glossary

Outbound Marketing ist eine Form des Marketings, bei der Unternehmen den Kontakt zu potenziellen Kund:innen herstellen. Zum Beispiel durch Telefonmarketing oder Radiowerbung.

Erstellen Sie ganz einfach eine Website, auf die Sie stolz sein können

Erstellen Sie eine professionelle Website mit unserem nutzungsfreundlichen und preiswerten Homepage-Baukasten

Jetzt 14 Tage kostenlos testen
  • Wählen Sie aus über 140 Templates
  • Keinerlei Coding-Kenntnisse erforderlich
  • In wenigen Schritten online
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support

Inbound vs. Outbound Marketing

Der wichtigste Unterschied zwischen den beiden Ansätzen ist, wer das Gespräch beginnt. Beim Inbound Marketing machen die Kund:innen den ersten Schritt. Dabei liegt der Fokus auf dem Aufbau von Kundenbeziehungen durch wertvolle Inhalte wie Blogbeiträge. Es ist also eine gute Idee, einen Blog zu starten.

Menschen suchen nach einer Antwort und Sie geben sie ihnen. Als Ergebnis wird Ihr Unternehmen als Autorität auf dem Gebiet angesehen, wodurch die Leser:innen Ihren Dienstleistungen eher vertrauen. Sie werden auch eher dazu neigen, wiederkehrende Kund:innen zu werden.

Beim Outbound-Marketing wird dieses Prinzip jedoch umgedreht. Dabei wird das Gespräch durch traditionelle Taktiken initiiert.

Beispiele für Outbound Marketing

  • Fernsehwerbung
  • Radiowerbung
  • Flyer
  • Werbetafeln
  • Kaltakquise

Die Vorteile von Outbound Marketing

Outbound Marketing ist eine der vielen digitalen Marketingmethoden, die Sie für Ihr Unternehmen nutzen können, sei es ein Onlineshop, eine Website oder etwas anderes. Doch bevor Sie es einsetzen, müssen Sie seine Vor- und Nachteile kennen. Beginnen wir mit Ersterem.

1. Erreicht mehr Menschen

Outbound Marketing funktioniert in der Regel am besten über passive Medien wie Fernsehen oder Radio. Da es sich dabei auch um Formen der Massenkommunikation handelt, können Sie damit ein breiteres Publikum erreichen. Der Nachteil ist jedoch, dass es schwierig sein kann, eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen.

2. Stärkt Ihre Marke

Wenn Sie Ihre Marke mit einem Massenpublikum teilen, erhöht sich ihr Bekanntheitsgrad und sie wird gestärkt. Outbound Marketing kann daher ein wertvolles Instrument sein, wenn Sie über ein großes Budget verfügen, ein neues Unternehmen gegründet haben und es schnell wachsen lassen wollen.

3. Generiert mehr Leads

Outbound Marketing ist mehr als nur Fernsehwerbung. Es umfasst jede Form der Werbung, bei der Sie den Kontakt herstellen können. So lassen sich Taktiken wie Newsletter und E-Mail-Marketing-Kampagnen einsetzen, die zu mehr Leads für Ihr Unternehmen führen können.

4. Liefert schneller Ergebnisse

Die natürliche Folge davon, dass Sie Ihre Marke zu Bekanntheit verhelfen und mehr Leads generieren, ist die Steigerung des Umsatzes.

Mit Outbound Marketing können Sie einen schnellen Boom bei Ihren Ergebnissen erleben. Das öffentliche Interesse kann aber schnell abflauen, da Ihre Werbung möglicherweise nicht mehr so effektiv ist, nachdem die Leute sie zum tausendsten Mal gesehen haben.

Erstellen Sie ganz einfach eine Website, auf die Sie stolz sein können

Erstellen Sie eine professionelle Website mit unserem nutzungsfreundlichen und preiswerten Homepage-Baukasten

Jetzt 14 Tage kostenlos testen
  • Wählen Sie aus über 140 Templates
  • Keinerlei Coding-Kenntnisse erforderlich
  • In wenigen Schritten online
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support

Die Nachteile von Outbound Marketing

Nichts ist perfekt, das gilt auch für Outbound Marketing. Deshalb müssen Sie lernen, wie es Ihrem Unternehmen schaden kann.

1. Es ist umständlich

Sie möchten ein YouTube Video ansehen, müssen aber erst eine Werbeanzeige über sich ergehen lassen. Frustrierend, oder? Vielleicht wollen Sie nicht, dass die Leute Frustration mit Ihrer Marke in Verbindung bringen.

Diesen Faktor müssen Sie berücksichtigen, wenn Sie überlegen, ob Outbound Marketing die beste Wahl ist.

2. Es führt zu einer niedrigen Conversion Rate

Outbound Marketing konzentriert sich in der Regel auf ein Massenpublikum und nicht auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe. Das Ergebnis ist, dass mehr Menschen erreicht werden, aber die Conversion Rate niedriger sein kann.

Wenn Ihr Ziel darin besteht, mehr an ein Nischenpublikum zu verkaufen, könnte Outbound Marketing für Sie geeignet sein. Sie müssen jedoch Ihre Hausaufgaben machen und recherchieren, wo Sie Ihre Zielgruppe finden.

3. Es kann teuer sein

Outbound Marketing ist auf Medien angewiesen, deren Produktion teuer sein kann, zum Beispiel Videos für Werbeanzeigen und das Drucken von Flyern. Diese Kosten können mit einem kleinen Budget unbezahlbar sein. Also das Gegenteil von SEO und dem Erstellen von Inhalten.

4. Das Messen der Wirkung kann schwierig sein

Wenn Sie Fernseh- und Radiowerbung schalten, können Sie vielleicht einen Anstieg der Verkaufszahlen feststellen. Doch wie finden Sie heraus, welcher Aufwand zu welchen Ergebnissen geführt hat?

Sie könnten Umfragen durchführen und die Leute fragen, wie Sie von Ihrem Produkt erfahren haben, aber das ist ein zusätzlicher Schritt. Beim Inbound Marketing erhalten Sie präzise Messdaten, etwa wie viele Personen Ihren Newsletter geöffnet haben.

Lassen Sie sich von den negativen Aspekten des Outbound Marketings aber nicht abschrecken. Es ist ein weiteres Werkzeug in Ihrem Werkzeugkasten und es liegt an Ihnen, zu entscheiden, wann Sie es einsetzen.

Es hat sowohl positive als auch negative Seiten. Denken Sie darüber nach und bestimmen Sie, wie Sie es verwenden.

Erstellen Sie Ihren Webshop

Starten Sie Ihr E-Commerce Unternehmen einfach und schnell, und bieten Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen online an.

Jetzt loslegen
  • Einfaches Produkt- und Verkaufsmanagement
  • Sichere Zahlungsmethoden
  • Online in nur wenigen Schritten
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support