Frühlingsgefühle: Erhalten Sie 3 Monate kostenloses Hosting und bis zu 90 % Rabatt auf Domains. **

Jetzt kaufen
.com
$ 3.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Wählen Sie die besten Farben für Ihre Website – 6 Tipps!

Erfahren Sie, wie Farben die User Experience auf Ihrer Website beeinflussen

Farben haben einen tiefgreifenden Einfluss auf unser Erleben des Alltags und der Welt. Sie vermitteln auch Informationen und beeinflussen, wie Ihre Kund:innen Ihre Marke wahrnehmen.

Studien zeigen, dass es im Durchschnitt nur anderthalb Minuten dauert, bis Käufer:innen einen ersten Eindruck von einem Produkt bekommen und sich entscheiden, ob sie es kaufen möchten. Bis zu 90 % dieses ersten Eindruckes entsteht durch die Farbe. Das zeigt, wie wichtig die Farbwahl auf Ihrer Website ist, unabhängig davon, ob Sie einen Onlineshop oder einen Blog haben, in dem Sie Ihr Fachwissen und Ihre Gedanken mit der Welt teilen.

In diesem Artikel befassen wir uns mit der Psychologie der Farben und zeigen, wie Sie mit Farben die User Experience auf Ihrer Website gestalten und Ihre Marke stärken können. Außerdem geben wir Ihnen 6 Tipps, die Ihnen die Auswahl Ihrer Farben so einfach wie möglich machen.

 

Erstellen Sie ganz einfach eine Website, auf die Sie stolz sein können

Erstellen Sie eine professionelle Website mit unserem nutzungsfreundlichen und preiswerten Homepage-Baukasten

Jetzt 14 Tage kostenlos testen
  • Wählen Sie aus über 140 Templates
  • Keinerlei Coding-Kenntnisse erforderlich
  • In wenigen Schritten online
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support

Farbpsychologie

Die Psychologie der Farben ist die wissenschaftliche Untersuchung der Wirkung von Farben auf den Menschen. Dieses Thema wurde bereits erforscht, lange bevor Marketing und Websites das Licht der Welt erblickten.

Schon die alten Ägypter erkannten, dass Farben unsere Gefühle beeinflussen und nutzten daher bemalte Räume oder durch Kristalle scheinendes Sonnenlicht als Therapieform. Ob das wirklich funktionierte, werden wir wohl nie herausfinden, aber es sagt uns etwas darüber, wie wichtig Farbe ist und schon immer war.

Es gibt viele Artikel, die behaupten, dass bestimmte Farben bestimmte Gefühle, Gedanken und Konzepte vermitteln. Beispiele dafür sind Grüntöne für Wachstum oder Umweltbewusstsein und Gelb für Freude und Positivität.

Obwohl daran etwas Wahres ist, muss man bedenken, dass unsere Wahrnehmung von Farben weitgehend davon abhängt, wer wir sind, in welchem Kontext die Farben präsentiert werden und vieles mehr. Im weiteren Verlauf des Artikels werden wir uns genauer ansehen, wofür einige der Farben stehen.

Farben und Gefühle

Die Farben in unserer Umgebung beeinflussen alles, von unserer Stimmung und unseren Emotionen hin zu unseren Gedanken, unserem Wohlbefinden und unserer Wahrnehmung von Orten und Dingen, die uns begegnen.

Farben spielen im Marketing eine wichtige Rolle, gerade weil sie, wenn strategisch eingesetzt, dazu beitragen können, das Nutzungserlebnis zu gestalten.

Die meisten von uns haben schon mal etwas gekauft, weil das Gefühl und die Atmosphäre, die es umgibt, uns auf die eine oder andere Art beeinflusst haben. Selbst wenn wir nicht wirklich Bedarf für das Gekaufte hatten.

Die Rechnung lässt sich also ganz einfach machen: Farben beeinflussen Emotionen und Emotionen beeinflussen Handlungen, ergo ist Farbwahl ein wichtiges Instrument im Marketing und Webdesign. Mehr zu der Bedeutung von Farben für Websites im nächsten Abschnitt.

Farben und UX-Design

Die Farbe der Wand in einem Raum, den wir betreten, beeinflusst unsere Wahrnehmung des Raums und kann ihn sogar größer, kleiner oder einladender erscheinen lassen. Dasselbe gilt für Ihre Website. Sie ist in vielerlei Hinsicht ein digitaler Raum, den Ihre Besucher:innen betreten, wenn sie auf einen Link in den Suchergebnissen klicken.

Warum sind die Farben einer Website so wichtig?

Farben sind eines der wichtigsten Werkzeuge im UX-Design. Die Farben Ihrer Website können den Ton für Ihre Marke angeben, das Markenvertrauen stärken, Aufmerksamkeit erregen, Emotionen hervorrufen und Handlungen beeinflussen.

Das Ziel Ihrer Farbstrategie sollte Folgendes sein: Farben zu wählen, die gut zusammenpassen, nicht erdrückend sind und auf Ihrer gesamten Website das Gleiche vermitteln. Am Ende des Artikels finden Sie konkrete Tipps, die Sie bei der Auswahl einer Farbpalette für Ihre Website anwenden können.

Farben und Branding

In vielen Fällen können Farben dazu beitragen, den Umsatz zu steigern und es den Kund:innen leichter zu machen, sich an Ihre Marke zu erinnern. Wenn wir Pommes, Rot und Gelb sagen, denken Sie wahrscheinlich an eine bestimmte Fast-Food-Kette.

Bei der Kombination von Gelb, Blau und Möbeln kommt Ihnen möglicherweise eine große Kette in den Kopf, die auch für schwedische Fleischbällchen bekannt ist. Oder was ist mit der Farbe Blau und sozialen Medien? Möglicherweise fallen Ihnen hier gleich mehrere ein und dafür gibt es einen guten Grund, dazu später mehr.

Farben und Barrierefreiheit

Die Farben auf Ihrer Website haben auch Auswirkungen auf die Barrierefreiheit, also darauf, wie zugänglich und inklusiv Ihre Website für alle Menschen ist.

Aspekte, die sich im Kontext von Farben auf die Barrierefreiheit auswirken, sind beispielsweise die Lesbarkeit von Texten in bestimmten Farben, Hintergrundfarben und Farbkontraste.

Darüber hinaus sollten alle von Ihnen übermittelten Informationen, sowohl in schriftlicher als auch in grafischer Form, verständlich sein. Das gilt auch dann, wenn die Benutzer:innen die Farben nicht unterscheiden können.

Wenn Sie ein Diagramm mit verschiedenfarbigen Balken haben, sollten die Balken zusätzlich zu den Farben auch unterschiedliche Muster haben, damit farbenblinde Benutzer sie leichter unterscheiden können. Wenn ein großer Teil Ihrer Zielgruppe aus älteren Menschen besteht, ist die Lesbarkeit umso wichtiger.

Folgende Farbkombinationen sollten Sie vermeiden, wenn Sie eine gute Barrierefreiheit Ihrer Website gewährleisten wollen:

  • Grün und Rot
  • Grün und Blau
  • Grün und Braun
  • Grün und Schwarz
  • Grün und Grau
  • Blau und Grau
  • Hellgrün und Gelb
  • Blau und Lila.

Was bedeuten die Farben?

Wie in den obigen Abschnitten erwähnt, ist es wahrscheinlich nicht möglich, Farben auszuwählen, die von allen Menschen auf die gleiche Weise wahrgenommen werden. Es gibt so viele Faktoren, die unsere Farbwahrnehmung beeinflussen, dass die Antwort nie eindeutig sein kann.

Dennoch gibt es innerhalb des UX-Designs verschiedene Theorien darüber, welche Farben man wählen sollte, je nachdem, welches Signal man an die Benutzer:innen senden möchte. Nachfolgend finden Sie eine Liste, was die Farben signalisieren können:

  • Blau: Loyalität, Vertrauen und Kommunikation. 
  • Grün: Reichtum, Natur und Erneuerung. Limettengrün signalisiert Wachstum.
  • Orange: Kreativität, Energie und Unternehmungslust – kann auch ein Retro-Gefühl erzeugen.
  • Gelb: Freude und Optimismus. Pastelltöne eignen sich gut für geschlechtsneutrale Designs. Kräftigere Töne signalisieren Kreativität.
  • Lila: Königlich, etwas Mystisches oder Spirituelles und Kreativität.
  • Schwarz: Anspruchsvoll und luxuriös. Je nach Kontext kann schwarz auch negativ wahrgenommen werden.
  • Weiß: Reinheit und Einfachheit. Eine beliebte Wahl für minimalistische Designs.
  • Grau: Konservativ oder düster, je nach Kontext.
  • Braun: Erdig und gemütlich, oft mit der Natur verbunden, kann aber auch als eintönig empfunden werden.

Obwohl die Globalisierung zu einer Vereinheitlichung der Wahrnehmung über nationale Grenzen und Kulturen hinweg geführt hat, darf man nicht vergessen, dass die Interpretation von Farben immer unterschiedlich sein wird. In den USA zum Beispiel assoziieren viele die Farbe Grün mit Geld (wie die Dollarscheine), in China hingegen ist es für viele Rot.

6 Farbtipps für Ihre Website oder Ihren Onlineshop

Sehen wir uns jetzt gemeinsam 6 Tipps für die Farbwahl Ihrer Website an.

  1. Eine monochrome Farbgestaltung
     
    Wenn Sie nicht viel Erfahrung mit Farbtheorie haben, ist ein monochromes Farbschema in der Regel am einfachsten zu handhaben. Ein monochromes Farbschema besteht aus einer Kombination mehrerer Schattierungen der gleichen Farbe, zum Beispiel verschiedene Rosa- oder Grüntöne. Es verleiht ein einheitliches und einfaches Aussehen, das gut zu den meisten Websites passt.
  1. Beschränken Sie sich auf drei Farben 
     
    Eine Farbpalette mit maximal drei Farben ist immer eine gute Wahl – weniger ist mehr! Denn je mehr Farben Sie verwenden, desto mehr lenken Sie Ihre Nutzer:innen ab. Denken Sie zum Beispiel daran, wie Sie sich fühlen, wenn Sie im Supermarkt stehen und auf das Regal mit dem Shampoo schauen. Fällt Ihnen die Auswahl schwer? Das liegt wahrscheinlich an den vielen verschiedenen Farben auf der Verpackung und im Text.

    Gleiches gilt im Webdesign. Deshalb sind drei Farben oder weniger die sicherste Wahl.
  1. Befolgen Sie die 60-30-10-Regel
     
    Sobald Sie Ihre Farbpalette ausgewählt haben, können Sie die 60-30-10-Regel anwenden, um ein harmonisches Gleichgewicht zwischen den Farben auf Ihrer Website herzustellen.

    Die Regel besagt, dass Sie eine Grundfarbe, eine Sekundärfarbe und einen Kontrast wählen. Die Grundfarbe wird auf 60 % Ihrer Seite verwendet, die Sekundärfarbe auf 30 % und die Kontrastfarbe auf 10 %. Primär- und Sekundärfarben sollten relativ neutral sein und die Kontrastfarbe können Sie unter anderem für Ihre Call-to-Action-Buttons verwenden.
  2. Verwenden Sie Ihre Farben einheitlich

    Sie sollten die Primärfarbe, Sekundärfarbe und den Kontrast auf Ihrer gesamten Website immer auf die gleiche Weise verwenden. Wenn Sie beispielsweise für Ihre Call-to-Action-Buttons auf einer Seite einen dunkelblauen Farbton verwendet haben, sollten Sie diesen Farbton für alle CTAs auf allen Seiten Ihrer Website verwenden. Auf diese Weise können Ihre Nutzer:innen den Zweck der Schaltflächen leichter erkennen.
  3. A/B-Test Ihrer Farben

    Wenn Sie einen Onlineshop haben, in dem Sie physische Produkte oder digitale Dienstleistungen verkaufen, ist es natürlich besonders wichtig, dass potenzielle Kund:innen auf Ihre Call-to-Action-Buttons klicken. Wie bereits erwähnt, ist es am besten, eine kontrastreiche Farbe für die Schaltflächen zu wählen, damit sie sich von den anderen Farben der Farbpalette Ihrer Website abheben.

    Um sicherzugehen, dass Sie die beste Farbe für Ihre Schaltflächen wählen, ist es eine gute Idee, einen A/B-Test mit zwei verschiedenen Farben durchzuführen. Auf diese Weise können Sie Ihre Nutzer:innen entscheiden lassen, welche Farbe am verlockendsten ist.

    A/B-Tests sind in vielen Zusammenhängen ein wertvolles Instrument, denn Ihre Website sollte auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sein. Mehr über A/B-Tests können Sie hier lesen.
  4. Blau für Vertrauen

    Erinnern Sie sich, dass wir oben den Zusammenhang zwischen blauen Farben und sozialen Netzwerken angesprochen haben? Man denke an Facebook, LinkedIn und früher Twitter, bevor aus dem weißen Vogel mit blauem Hintergrund ein X auf schwarzem Hintergrund wurde.

    Es gibt einen Grund, warum Blautöne von diesen großen Plattformen verwendet werden. Mehrere Studien zeigen, dass die meisten Menschen Blau als eine Farbe wahrnehmen, die Zuverlässigkeit ausdrückt. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund, warum viele Banken, etwa Barclays, diese Farbe auf ihren Websites verwenden.

    Blautöne, insbesondere Dunkelblau, können Ihre Marke also vertrauenswürdiger und zuverlässiger erscheinen lassen.

Erleichtern Sie sich die Auswahl mit vorgefertigten Website-Vorlagen

Die Auswahl und das Anwenden einer Farbpalette für eine Website kann mit Hilfe von vorgefertigten Vorlagen und Themes schneller und einfacher vonstattengehen.

Farbthemen mit unserem benutzungsfreundlichen Homepage-Baukasten anwenden

Wenn Sie Ihre Website mit dem Homepage-Baukasten von one.com erstellen, können Sie aus vielen verschiedenen Vorlagen wählen, bei denen das Farbthema bereits festgelegt ist. Hier können Sie entweder mit dem Farbthema der Vorlage fortfahren oder das Thema bearbeiten, wenn Sie lieber Ihre eigene Farbpalette verwenden möchten.

Der Homepage-Baukasten gibt Ihnen auch Vorschläge für Farben, die gut zusammenpassen und sorgt dafür, dass alle Ihre CTA-Schaltflächen die gleiche Farbe haben.

Wenn Sie sehen möchten, wie einfach es ist, ein Farbthema im Homepage-Baukasten zu aktivieren und zu bearbeiten, können Sie unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung hier lesen.

Der Homepage-Baukasten ist in allen unseren Hosting-Paketen enthalten. Hier können Sie mehr erfahren.

WordPress-Themes und Farben

Möchten Sie Ihre Website lieber mit WordPress erstellen? Dann können Sie aus Tausenden von verschiedenen Themes wählen. Diese wurden von Designer:innen erstellt, die sich mit der Zusammenstellung der besten Farbpaletten auskennen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu 40 anpassbaren Vorlagen, die Sie selbst bearbeiten und einzigartig gestalten können. Wie das geht, erfahren Sie hier, im Abschnitt Die Profileinstellungen bearbeiten.

Es ist Zeit, Farbe in Ihre Website zu bringen!

Die Farben auf Ihrer Website können Ihnen helfen, das Nutzungserlebnis zu gestalten, die Barrierefreiheit des Internets zu verbessern, Ihre Marke zu stärken und den Umsatz zu steigern. Sie werden auch Teil Ihrer Markenpersönlichkeit.

Daher lohnt es sich, Zeit in die Auswahl einer guten Farbpalette zu investieren, die zu Ihrer Marke, Ihrem Konzept und Ihren Zielen passt.