.com
$ 4.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Unternehmenswachstum: 10 Strategien, die Sie sofort umsetzen können

Jedes Unternehmen möchte wachsen. Oder zumindest gesund bleiben. Manchmal ist es jedoch nicht einfach, Wege für das Unternehmenswachstum herauszufinden. Wir werden Ihnen dabei helfen.

In diesem Artikel lernen Sie die verschiedenen Phasen von Unternehmenswachstum kennen und erhalten 10 Strategien für mehr Wachstum in Ihrem Betrieb.

Definition von Unternehmenswachstum

Unternehmenswachstum ist die Zunahme der Größe, Kapazität, des Gewinns oder Marktanteils eines Unternehmens in einem bestimmten Zeitraum.

Wie misst man Unternehmenswachstum?

Unternehmenswachstum kann auf unterschiedliche Weise gemessen werden. Zum Beispiel:

  • Die Anzahl der Beschäftigten oder Standorte
  • Die Anzahl der Kund:innen
  • Der Umsatz oder Gewinn
  • Investitionsrendite
  • Marktanteil
  • Die Ausweitung von Produkten, Dienstleistungen oder Standorten

Erstellen Sie Ihre Website mit schnellem Hosting

Machen Sie Ihren Traum zu einem Erfolg. Hosten Sie Ihre Website auf schnellen, sicheren und verlässlichen Servern.

Jetzt loslegen
  • SSD Server mit hoher Performance
  • Nutzungsfreundliches Kontrollpanel
  • Kostenloser Homepage-Baukasten
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Tägliche Backups
  • Täglicher Support

Die Vorteile des Unternehmenswachstums

In der Einleitung haben wir Ihnen bereits gesagt, dass Sie als Unternehmen gesund bleiben sollten, um zu überleben. Es gibt noch viele weitere Gründe, warum Wachstum als Unternehmen vorteilhaft sein kann. Sie können:

  • Mehr Sicherheit für die Zukunft gewinnen
  • Ihren Kund:innen einen besseren Service und bessere Qualität bieten
  • Mehr Rendite mit Investitionen erzielen
  • Eine stärkere Marktposition erlangen
  • In Branding investieren
  • In Innovationen investieren
  • Den Wiederverkaufswert Ihres Unternehmens steigern

Die Risiken von Unternehmenswachstum

Unternehmenswachstum bietet attraktive Vorteile. Aber es birgt auch Risiken. Im Folgenden erörtern wir einige Risiken.

  1. Überlastung

Wenn Ihr Unternehmen zu schnell wächst, kann dies alle Beschäftigten überfordern. Die Folge sind Personalengpässe, längere Liefer-/ Wartezeiten und ein schlechterer Kundenservice.

  1. Finanzielle Rückschläge

Wenn Sie wachsen, geht das oft mit einem Investment in verschiedene Bereiche einher. Haben Sie das nicht richtig im Griff und geben Sie mehr aus als Sie einnehmen, dann können Sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

  1. Veränderung der Unternehmenskultur

Ein wachsendes Unternehmen bedeutet oft auch mehr Personal und Änderungen in Teams. Diese Veränderungen können zu einer anderen Kultur im Unternehmen führen.

  1. Operative Herausforderungen

Um mit dem Wachstum Schritt zu halten, sind neue Systeme und Verfahren erforderlich. Die Bewältigung dieses Übergangs kann eine Herausforderung sein.

  1. Verlust des Fokus

Da Sie sich auf betriebliche Herausforderungen und Strategien konzentrieren müssen, können die ursprüngliche Mission, die Vision und die Werte des Unternehmens verwässert werden.

  1. Größere Risiken

Wachstum bedeutet auch mehr Wettbewerb, Verpflichtungen und einen sich verändernden Markt. Es birgt also Risiken.

Wie viel sollte ein Unternehmen pro Jahr wachsen?

Es gibt keine genaue Regel dafür, wie viel ein Unternehmen jährlich wachsen sollte, da das Wachstum stark vom Unternehmen, dem Markt, den Zielen, dem Wettbewerb und den Umständen abhängt. Ein Unternehmen kann ein Wachstum von 1 % oder 5 % pro Jahr anstreben. Manche Start-ups wollen sogar ein jährliches Wachstum von 20 % erreichen.

Wichtig ist, dass Sie sich erreichbare und realistische Ziele setzen, die zum jährlichen Wachstum Ihres Unternehmens beitragen. So ist etwa ein Wachstum von 20 % in einer Wirtschaftskrise unrealistisch. Aber ein Wachstum von 1 % in einem wachsenden Markt ist vielleicht nicht ehrgeizig genug.

Betrachten Sie also immer die aktuellen Umstände und nehmen Sie gegebenenfalls Anpassungen vor.

Was ist die durchschnittliche Wachstumsrate eines Unternehmens?

Auch die durchschnittliche Wachstumsrate eines Unternehmens ist schwer zu bestimmen. Es gibt jedoch ein paar Anhaltspunkte.

Start-ups und Unternehmen in der Anfangsphase können hohe Wachstumsraten erzielen, weil sie klein anfangen und schnell Marktanteile erobern. Sie können von einer Wachstumsrate von 20 % oder mehr ausgehen. Unternehmen, die länger bestehen, haben oft eine niedrigere Wachstumsrate: 5 % oder mehr, je nach den Umständen.

Welche Branche wächst am schnellsten?

Drei niederländischen Banken zufolge wird das Jahr 2023 für Unternehmen eine Herausforderung darstellen. Dennoch ist in mehreren Branchen mit einem Wachstum zu rechnen. Diese sind:

  • Der Transportsektor
  • Technologie-, Medien-, Unterhaltungs- und Telekommunikationsunternehmen
  • Professionelle Dienstleistungen
  • IT und Telekommunikation
  • Cybersecurity, Big Data, Software und digitale Infrastruktur
  • Gaststättengewerbe

5 Modelle für Unternehmenswachstum

Es gibt mehrere Modelle, die Sie für das Wachstum Ihres Unternehmens nutzen können. Wir werden hier nicht in die Tiefe gehen, aber im Folgenden finden Sie 5 Modelle, die Sie vertiefen können:

  1. Business Model Canvas
  2. Ansoff-Matrix
  3. Modell von Treacy und Wiersema
  4. Blue-Ocean-Strategie
  5. Porter’s generische Wettbewerbsstrategie

Die 5 Phasen des Unternehmenswachstums

Neben den oben genannten 5 Modellen, die Sie für das Unternehmenswachstum verwenden können, gibt es ein Modell, mit dem Sie die Wachstumsstufen Ihres Unternehmens bestimmen können. Das ist das Wachstumsmodell von Greiner. Greiner definiert Unternehmenswachstum in 5 Phasen:

  1. Pionierphase – Wachstum durch Kreativität

Das Unternehmen ist jung und klein. Die Organisation ist flach und die Beschäftigten sind engagiert. Der Schwerpunkt liegt auf der Produktentwicklung und der Marktpositionierung.

  1. Managementphase – Wachstum durch Führung

Das Unternehmen wächst, es besteht ein Bedarf an Struktur und Kontrolle. Es wird ein mittleres Management eingestellt, das sich auf die Planung und Koordination konzentriert.

  1. Dezentralisierungsphase – Wachstum durch Delegation

Das Unternehmen wächst weiter. Das mittlere Management erhält mehr Verantwortung als das Topmanagement.

  1. Standardisierungsphase – Wachstum durch Koordination

Es werden Systeme, Verfahren und Kommunikationskanäle benötigt. Es werden Manager:innen ernannt, die verschiedene Standorte und Teams leiten. Die Manager:innen sind dem mittleren Management unterstellt. Auch bei Produkten und Dienstleistungen wird es mehr Einheitlichkeit geben.

  1. Kollaborationsphase – Wachstum durch Zusammenarbeit

Verschiedene Abteilungen beginnen zusammenzuarbeiten. Die Beschäftigten haben viel Kontakt zueinander, um Innovationen zu entwickeln.

10 Strategien für Unternehmenswachstum

Jetzt, wo Sie mehr über Unternehmenswachstum wissen, möchten Sie bestimmt auch wissen, wie Sie Ihr Unternehmen wachsen lassen können. Dafür gibt es verschiedene Ansätze. Im Folgenden finden Sie 10 hilfreiche Strategien, die Ihnen dabei helfen, Ihr Unternehmen auf das nächste Level zu heben.

1. Definieren Sie Ihre Strategie

Schauen Sie sich zunächst an, wo Sie derzeit stehen und welche Strategie Sie entwickelt haben. Hat sich diese Strategie bewährt oder müssen Sie sie verfeinern? Überlegen Sie, welche Schlüsselmaßnahmen Ihnen helfen werden, Ihr Unternehmen auszubauen.

Beispiel

Angenommen, Sie wollen das Wachstum von Produkt X steigern. Das ist Ihre wichtigste Maßnahme. Aber wie werden Sie das angehen? Wollen Sie zum Beispiel über Google Ads werben? Machen Sie Ihr Ziel SMART.

Beispiel: „Ich möchte innerhalb von x Monaten y % mehr Umsatz über Google Ads generieren, indem ich SEA-Spezialist:innen einstelle, die die Anzeigen täglich verwalten.“

2. Erstellen Sie eine Roadmap

Eine Roadmap zeigt die wichtigsten Ziele und Meilensteine eines Projekts, Produkts oder Unternehmens auf. Sie gibt Ihnen und Ihren Beschäftigten einen Einblick in die Maßnahmen, die im Unternehmen ergriffen werden, um Wachstum zu erzielen. Sie können eine Roadmap mit einer zeitgebundenen To-do-Liste vergleichen, bei der Sie Haken setzen, sobald eine Aufgabe erreicht ist.

3. Wissen entwickeln

Als Unternehmer:in werden viele Fähigkeiten von Ihnen verlangt. Es ist nicht schlimm, dass Sie nicht in allen Bereichen über das gleiche Wissen verfügen. Um Ihr Wissen aufzufrischen und über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben, ist es ratsam, Kurse zu besuchen, Bücher zu lesen, Präsentationen anzuschauen und Fortbildungsprogramme zu besuchen. Das Wissen wird Ihnen mehr Erkenntnisse darüber vermitteln, wie Sie Menschen am besten führen können.

Zögern Sie nicht, auch Arbeiten auszulagern. Sie waren früher für das Marketing zuständig, müssen sich aber jetzt um wichtige Managementaufgaben kümmern. Indem Sie die Verantwortung Expert:innen übertragen, haben Sie Zeit für die Dinge, die Ihnen wichtiger sind und das Wachstum Ihres Unternehmens fördern.

4. Fokussieren Sie sich auf das, was funktioniert

Fokus ist wichtig. Sie können alle Fäden selbst in der Hand halten, aber dann werden Sie Ihre Zeit auf zu viele Dinge aufteilen. Verschaffen Sie sich daher einen Überblick über alle Ihre Aktivitäten und treffen Sie eine Auswahl. Wenn Sie sich auf die Kerntätigkeiten konzentrieren, die bereits funktionieren, können Sie das Wachstum leichter vorantreiben und die Qualität Ihres Unternehmens wird steigen.

5. Arbeiten Sie für Ihr Unternehmen

Viele Unternehmer:innen (die kleine Unternehmen führen) arbeiten in dem Unternehmen. Allerdings ist es auch wichtig, an dem Unternehmen zu arbeiten. Nehmen Sie sich wöchentlich ein paar Stunden Zeit, um die Produktivität, Marktposition, Planung und Finanzen zu verbessern. Die folgenden Fragen können Ihnen helfen, an Ihr Unternehmen zu arbeiten:

  • Sind wir effektiv?
  • Konzentrieren wir uns auf die richtigen Kund:innen?
  • Wo sehe ich das Unternehmen in 2 Jahren?

6. Binden Sie Ihre Beschäftigten ein

Wussten Sie, dass motivierte Mitarbeiter:innen zum Wachstum Ihres Unternehmens beitragen? Schließlich sind sie Fachleute auf einem bestimmten Gebiet und stehen der Kundschaft näher. Ohne Beschäftigte steht auch Ihr Unternehmen auf der Stelle.

Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter:innen in die Entscheidungsfindung ein, halten Sie regelmäßige Brainstorming-Sitzungen ab und sorgen Sie für eine angenehme und attraktive Unternehmenskultur.

7. Arbeiten Sie mit anderen zusammen

Zusammenarbeit ist das A und O. Nicht nur intern, sondern auch extern. Schließlich wissen viele Köpfe gemeinsam mehr. Lassen Sie verschiedene Abteilungen zusammenarbeiten, um das gesamte Produkt oder eine umfassende Dienstleistung zu schaffen.

Oder schauen Sie sich extern nach möglichen Kooperationen um. Ein anschauliches Beispiel sind Modemarken, die mit einem beliebten Film oder einer Serie zusammenarbeiten.

8. Behalten Sie die Finanzen im Griff

Als Unternehmer:in haben Sie viele Möglichkeiten für Wachstum im Kopf. Wichtig ist, dass Sie dabei die Finanzen nicht aus den Augen verlieren. Stellen Sie sicher, dass Sie immer wissen, wie viel Sie ausgeben können, damit Sie nicht mehr als die Einnahmen verwenden. Suchen Sie außerdem nach einer Finanzierungsform, die am besten zu den Ambitionen für Ihr Unternehmen passt.

9. Heben Sie sich von der Konkurrenz ab

Angenommen, Sie kaufen einen neuen Mantel. Augenblicke später sehen Sie 10 andere Personen mit der gleichen Jacke. Keiner will gleich sein. Nicht Sie und nicht Ihre Kundschaft. Heben Sie sich also von der Konkurrenz ab.

Was macht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung besser als die der anderen? Womit können Sie sich von der Konkurrenz abheben und hervorstechen? Sie könnten beispielsweise eine auffällige Farbe für die Produktverpackung oder eine andere Art der Kommunikation mit der Kundschaft verwenden.

10. Investieren Sie in Innovation

Zu guter Letzt können Sie nur wachsen, wenn Sie in Innovationen investieren. Die Welt ist ständig im Wandel. Wenn Sie sich nicht mit ihr verändern, bleiben Sie stehen und wachsen nicht.

Angenommen Sie haben ein physisches Geschäft, ist der nächste Schritt das Einrichten eines Onlineshops mit dem Webshop vom Homepage-Baukasten. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Ihre Beschäftigten immer auf dem neuesten Stand sind, indem Sie unter anderem Schulungen ermöglichen.

Fazit

Das Wachstum Ihres Unternehmens ist wichtig, um gesund zu bleiben. Es ist jedoch nicht einfach, über Schritte nachzudenken, die zu Unternehmenswachstum führen. Wir hoffen, dass die Informationen und 10 Wachstumsstrategien aus diesem Artikel Ihnen neue Ideen und Möglichkeiten für das Wachstum Ihres Unternehmens gegeben haben.

Viel Erfolg!

Erstellen Sie Ihren Webshop

Starten Sie Ihr E-Commerce Unternehmen einfach und schnell, und bieten Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen online an.

Jetzt loslegen
  • Einfaches Produkt- und Verkaufsmanagement
  • Sichere Zahlungsmethoden
  • Online in nur wenigen Schritten
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support