Frühlingsgefühle: Erhalten Sie 3 Monate kostenloses Hosting und bis zu 90 % Rabatt auf Domains. **

Jetzt kaufen
.com
$ 5.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Was ist ein Marketing Funnel und wie funktioniert er?

Ein guter Marketing Funnel (dt. Marketingtrichter) ist wichtig, um potenzielle Kundschaft zu erreichen und sie zum Kauf zu bringen. Aber was ist ein Marketing Funnel? Wie erstellen und warum brauchen sie ihn?

In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige zum Marketing Funnel.

vector

In Kürze

Glossary

Ein Marketing Funnel veranschaulicht den Prozess der Umwandlung von potenziellen Kund:innen in tatsächliche Kund:innen. Die Kund:innen durchlaufen mehrere Stufen im Trichter, von der ersten Interaktion mit Ihrer Marke bis hin zur Umwandlung in Kundschaft.

Was ist ein Marketing Funnel?

Ein Marketing Funnel ist ein Modell, mit dem Sie den Kaufprozess potenzieller Kund:innen abbilden können. Dieser Prozess beginnt, wenn jemand mit Ihrer Marke in Kontakt kommt, um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu kaufen.

Was ist ein Sales Funnel?

Der Sales Funnel (dt. Verkaufstrichter) und Marketing Funnel werden manchmal synonym verwendet. In der Tat werden sie oft kombiniert, aber sie unterscheiden sich doch ein wenig.

Mit dem Marketing Funnel versuchen Sie, die Zielgruppe auf ihr Problem, ihren Bedarf und die Lösung aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck machen Sie auf Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung aufmerksam.

Der Sales Funnel ist eine Erweiterung des Marketing Funnels. Sie versuchen, die Zielgruppe davon zu überzeugen, bei Ihnen zu kaufen, indem Sie die Vorteile Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung herausstellen und Angebote unterbreiten.

Die Form des Funnels

Der Marketing Funnel hat die Form eines Trichters. Sie erreichen eine große Zielgruppe am Anfang des Kaufprozesses. Wenn sich der Trichter verengt, scheidet ein Teil der Zielgruppe aus, sodass Sie relevante und potenzielle Kund:innen erhalten.

Warum ein Marketing Funnel?

Ein Marketing Funnel hilft Ihnen, das Verhalten, die Vorlieben und die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zu verstehen. Mit Hilfe des Funnels können Sie Ihre Marketingaktivitäten besser auf diese Gruppe zuschneiden und Erkenntnisse darüber gewinnen, was funktioniert und was nicht.

Zudem:

  • Geben Sie dem Marketingprozess eine Struktur
  • Sammeln Sie effizienter Kund:innen
  • Erreichen Sie die richtige Gruppe von Menschen
  • Verbessern Sie die Kundenzufriedenheit
  • Erhalten Sie Einblick in Ihre Marketingleistung

Die Stufen des Marketing Funnels

Um den Kaufprozess zu verstehen, wurden mehrere Marketing Funnel Modelle entwickelt. Diese Modelle sind oft eine Kombination aus Marketing und Sales Funnel. Das am häufigsten verwendete Modell basiert auf AIDA und besteht aus 4 Stufen:

Awareness (Bewusstheit), Interest (Interesse), Desire (Verlangen), Action (Handeln). Jede Stufe hat ihr eigenes Ziel und ihre eigene Strategie. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, was jede Stufe umfasst.

1. Bewusstheit

In der ersten Phase der Bewusstheit (Awareness) oder Aufmerksamkeit (Attention) wird das Zielpublikum auf Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung aufmerksam. Ziel ist es, die Bekanntheit oder Aufmerksamkeit Ihrer Marke zu erhöhen.

2. Interesse

Die Zielgruppe hat Sie wahrgenommen. In der nächsten Phase, dem Interesse, ist es wichtig, das Interesse der Gruppe zu wecken. Sie müssen also Informationen über das Problem und Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung geben.

3. Verlangen

Die Zielgruppe ist auf Sie aufmerksam geworden und ist an Ihrem Angebot interessiert. In der Verlangen-Phase ist es wichtig, die Gruppe davon zu überzeugen, dass sie sich für Sie und nicht für Ihre Konkurrenz entscheidet.

4. Handeln

In der letzten Phase, der Handlungsphase, ist das Ziel, dass die Zielgruppe Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kauft. Stellen Sie dabei unbedingt sicher, dass die Zielgruppe weiß, wo sie es findet.

Marketing Funnel: Beispiel

Der Marketing Funnel kann ein vages Konzept sein. Um ihn besser erklären zu können, finden Sie unten ein Beispiel für einen Marketing Funnel.

1. Definieren Sie Ihre Zielgruppe

Angenommen, Sie möchten handgefertigte Vasen online verkaufen. Der erste Schritt besteht darin, Ihre Zielgruppe mit Hilfe einer Persona zu definieren. Für eine Persona legen Sie die folgenden Punkte fest:

  1. Alter
  2. Einkommen
  3. Charaktereigenschaften
  4. Onlineaktivitäten
  5. Erwartungen
  6. Erlebte Probleme

2. Bewusstsein

Nachdem Sie eine Persona erstellt haben, können Sie mit der ersten Stufe des Marketing Funnels beginnen: dem Bewusstsein. Sie möchten, dass Ihr Zielpublikum auf Ihr Geschäft mit handgefertigten Vasen aufmerksam wird. Dies können Sie durch die folgenden Aktivitäten erreichen:

  1. Erstellen Sie Landingpages mit den Vasen, die Sie anbieten. Achten Sie darauf, dass sie für SEO optimiert sind, indem Sie die richtigen Keywords verwenden.
  2. Schreiben Sie Blogartikel, beispielsweise darüber, welche Arten von Vasen es gibt und welche Trends es bei Vasen im kommenden Jahr geben wird.
  3. Seien Sie auf den Social-Media-Kanälen Ihrer Zielgruppe aktiv, unter anderem auf Facebook, Instagram und TikTok.
  4. Starten Sie mit Onlinewerbung über SEA.

3. Interesse

Die nächste Stufe des Marketingtrichters ist das „Interesse“. Sie können Interesse wecken, indem Sie die positiven Eigenschaften des Produkts oder der Dienstleistung erwähnen. Kommunizieren Sie zum Beispiel, dass Ihre Vasen aus natürlichen Materialien oder zu einem fairen Preis hergestellt werden.

Darüber hinaus können Sie Interesse wecken, indem Sie Angebote auf verschiedenen Kommunikationskanälen veröffentlichen oder kostenlose Muster anbieten, damit potenzielle Kund:innen die Vase zunächst in ihren Räumen ausprobieren können.

Sie können sie auch um ihre E-Mail-Adresse bitten, um im nächsten Schritt Marketing-E-Mails zu versenden.

4. Verlangen

Die Zielgruppe weiß von Ihrer Existenz und ist an Ihren Vasen interessiert. Jetzt geht es darum, sie zum Kauf zu bewegen. Stellen Sie sicher, dass die Zielgruppe das Gefühl hat, Ihre Produkt zu brauchen.

Beim Beispiel der Vasen könnten Sie eine E-Mail darüber schreiben, wie einzigartig jede Vase ist und der Inneneinrichtung der Zielperson ein luxuriöses Aussehen verleiht. Oder Sie schicken Tipps, wie man die Vasen stylen kann.

Es ist auch möglich, relevante Influencer:innen zu nutzen, um das Gefühl zu erwecken, dass die Zielgruppe Ihre Vasen haben möchte, weil diese Influencer:innen von dem Produkt begeistert sind.

5. Handeln

Im letzten Schritt wollen Sie die Zielgruppe zum Kauf bewegen. Sie müssen sich also genau überlegen, wo die Zielgruppe die Vasen kaufen kann. Natürlich in Ihrem Onlineshop , aber informieren Sie auch darüber, dass die Vasen ebenfalls in bekannten Geschäften zu kaufen sind.

Tipp: Nutzen Sie Analysetools wie Google Analytics, um herauszufinden, an welcher Stelle des Marketing Funnels die Zielgruppe aussteigt. So können Sie bei Bedarf Änderungen vornehmen.

Wie erstellt man einen Marketing Funnel?

Jeder Marketing Funnel kann anders aussehen, es gibt also nicht den einen richtigen Weg. Im Folgenden finden Sie einen Schritt-für-Schritt-Plan, der Ihnen bei der Erstellung eines Marketing Funnels hilft.

  1. Definieren Sie Ihre Ziele
    Legen Sie fest, welche Ziele Sie mit dem Marketing Funnel verfolgen. Wollen Sie mehr Leads generieren oder wollen Sie die Conversion Rate erhöhen?
  2. Bestimmen Sie die Zielgruppe
    Wer ist Ihr Zielpublikum? Erstellen Sie eine oder mehrere Personas, um das herauszufinden.
  3. Erstellen Sie Inhalte
    Schreiben Sie Blogartikel, posten Sie regelmäßig in sozialen Medien oder erstellen Sie spannende Videos.
  4. Wählen Sie einen Leadmagneten
    Mit einem Leadmagneten können Sie Kontaktdaten von Ihrer Zielgruppe sammeln. Erstellen Sie zum Beispiel ein Whitepaper oder geben Sie ein Webinar. Achten Sie auf die DSGVO, da Sie personenbezogene Daten sammeln.
  5. Erstellen Sie eine Landingpage
    Erstellen Sie eine Landingpage, auf der sich Besucher:innen für den Leadmagneten anmelden können. Vergewissern Sie sich, dass auf der Seite ein klarer Call-to-Action vorhanden ist.
  6. Versenden Sie E-Mails
    Senden Sie als Reaktion auf den Leadmagneten wertvolle E-Mails an die Zielgruppe. Das Ziel ist es, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen, ohne etwas zu verkaufen. Senden Sie beispielsweise eine Kundenrezension oder eine Produktdemo.
  7. Erstellen Sie eine Kaufseite
    Zum Schluss erstellen Sie eine Seite, auf der die Zielgruppe kaufen kann.

Vergessen Sie Ihre bestehende Kundschaft nicht

Sind Sie nach den Stufen des Marketing Funnels fertig? Die Antwort ist nein. Um die Loyalität Ihrer Kund:innen zu erhöhen, ist es wichtig, sie auch nach dem Kauf bei Laune zu halten. Sorgen Sie zum Beispiel für Folgendes:

  • Einen guten Kundenservice
  • Produktsupport
  • E-Mails mit Neuigkeiten und Angeboten
  • Exklusive Aktivitäten wie Vorverkäufe oder Veranstaltungen

Möchten Sie mit dem Marketing Funnel beginnen, benötigen aber noch eine Website oder einen Webshop? Erstellen Sie sie noch heute bei one.com.

Erstellen Sie Ihre Website mit schnellem Hosting

Machen Sie Ihren Traum zu einem Erfolg. Hosten Sie Ihre Website auf schnellen, sicheren und verlässlichen Servern.

Jetzt loslegen
  • SSD Server mit hoher Performance
  • Nutzungsfreundliches Kontrollpanel
  • Kostenloser Homepage-Baukasten
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Tägliche Backups
  • Täglicher Support