i

Kaufen Sie eine Domain und hosten Sie Ihr Geschäft 3 Monate lang kostenlos online. **

Angebot hinzufügen
.com
$ 5.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Was sind Backlinks? Definition und Tipps für mehr Backlinks

Backlinks sind Links, die zwei Websites miteinander verbinden. Wenn Blog X etwa ein Artikel auf Ihrer Website gefällt, kann er ihn als Quelle verlinken, wenn er über ein ähnliches Thema schreibt. Das ist ein Backlink. Sie sind essenziell für SEO, denn sie zeigen Google, dass Ihre Inhalte von hoher Qualität sind.

Erstellen Sie ganz einfach eine Website, auf die Sie stolz sein können

Erstellen Sie eine professionelle Website mit unserem nutzungsfreundlichen und preiswerten Homepage-Baukasten

Jetzt 14 Tage kostenlos testen
  • Wählen Sie aus über 140 Templates
  • Keinerlei Coding-Kenntnisse erforderlich
  • In wenigen Schritten online
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support

Backlinks sind wie Stimmen bei einer Wahl. Sie stärken Ihre Seite und machen sie in den Augen von Google glaubwürdiger, wodurch sie besser gerankt wird. Aber jeder Link hat einen anderen Wert. Ein hochwertiger Backlink kann mehr wert sein als mehrere minderwertige Links. Aber was beeinflusst diesen Wert?

1. Authority

Je höher die Autorität der Domain ist, die auf Sie verlinkt, desto höher ist der Wert des Backlinks. Suchmaschinen bewerten die Autorität jeder Domain anhand mehrere Kriterien, darunter:

  • Qualität und Relevanz des Inhalts
  • Die Anzahl und Qualität der Backlinks
  • Alter der Website und Domainhistorie
  • Ihre technische Leistung (wie Ladegeschwindigkeit der Seite und Mobilfreundlichkeit)
  • Metriken zum User Engagement (etwa Absprungrate und Verweildauer auf der Website)

Ein Backlink von der University of Oxford ist viel besser als ein Backlink von Dutzenden kürzlich gestarteter Websites, die keinerlei Autorität aufgebaut haben.

2. Relevanz

Ein Backlink ist wertvoller, wenn er von einer Website stammt, die eine ähnliche Nische wie Ihre abdeckt. Wenn Sie beispielsweise einen Spieleblog betreiben und eine andere Website aus der gleichen Branche Ihnen einen Backlink gibt, wird diese Ähnlichkeit den Backlink aufwerten und ihrer „Stimme“ mehr Gewicht verleihen.

3. Einzigartigkeit

Es ist wichtig, ein diversifiziertes Backlink-Portfolio zu haben. Ein Backlink von einer angesehenen Domain ist gut, aber die zweite „Stimme“ von derselben Website wird nicht so stark sein. Dasselbe gilt für die dritte, vierte und so weiter.

4. Verwenden Sie das richtige Keyword

Der Ankertext ist der hervorgehobene Teil des Textes, auf den Sie klicken können, um die verlinkte Seite zu besuchen. Der Backlink wird etwas wertvoller, wenn der Ankertext die wichtigsten Keywords Ihres Artikels enthält. Hier ein Beispiel:

Primäres Keyword: „Domain kaufen“

Guter Ankertext: one.com hat die besten Angebote, wenn Sie eine Domain kaufen möchten

Schlechter Ankertext: one.com hat die besten Angebote, wenn Sie eine Domain kaufen möchten

5. Dofollow

Wenn Sie auf eine andere Website verlinken, können Sie zwei Arten von Links verwenden: dofollow und nofollow. Beide führen die Nutzer:innen auf die richtige Seite, aber es gibt einen entscheidenden Unterschied. Suchmaschinen ignorieren nofollow-Links, sodass sie keinerlei Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung haben.

Sie können sie verwenden, wenn Sie Links setzen zu:

  • Konkurrenz
  • Kommentaren
  • Pressemitteilungen
  • Werbeanzeigen

Da Sie jetzt wissen, was Backlinks sind, warum sie wichtig sind und wie Sie sie einstufen können, ist es an der Zeit, Backlinks zu erhalten. Sie können Inhalte erstellen und darauf warten, dass die Links von allein zu Ihnen kommen oder Sie beschleunigen den Prozess, indem Sie einige bewährte Methoden verwenden.

Die Welt ist geprägt von Wettbewerb. Bei so vielen Websites ist der Kampf um hochwertige Links sehr ausgeprägt. Daher ist es hilfreich, die besten Methoden zu kennen, um Backlinks zu erhalten.

1. Haben Sie hochwertige Inhalte

Bevor Ihre Besucher:innen mit einem Backlink für Ihre Website „stimmen“, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Website es wert ist, dass man sie verlinkt. Das heißt, Sie benötigen informative und aussagekräftige Inhalte.

Um dies zu erreichen, befolgen Sie einige bewährte Methoden zum Schreiben von Inhalten:

  1. Führen Sie Marktforschung durch
  2. Passen Sie Ihre Inhalte an Ihr Publikum an
  3. Verwenden Sie eine einfache Sprache
  4. Fügen Sie Ihren Seiten relevante Keywords hinzu
  5. Strukturieren Sie Ihre Artikel mit Überschriften und Zwischenüberschriften
  6. Verwenden Sie kurze Absätze
  7. Schreiben Sie in aktiver Sprache
  8. Verwenden Sie Techniken des Geschichtenerzählens, um die Aufmerksamkeit der Leser:innen zu wecken
  9. Lesen Sie Ihre Inhalte vor der Veröffentlichung Korrektur
  10. Überwachen Sie die Performance Ihrer Artikel mit Tools wie Google Analytics und Search Console

Da die Inhalte nun erstklassig sind, erfahren Sie im weiteren Artikel, was Sie unternehmen können, um sie für Onlinepublikationen attraktiver zu machen.

2. Erstellen Sie teilbare Inhalte

In der umkämpften Welt der Backlinks müssen Sie sich abheben. Beschränken Sie sich also nicht darauf, bestehende Informationen zu teilen. Schaffen Sie neues Wissen. Sie können dies auf viele Arten tun, etwa indem Sie Ihr Publikum befragen, um neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Nehmen wir an, Sie betreiben einen Blog über Recruiting. Sie können Ihre Leser:innen befragen, was sie in ihren Büros am meisten stört. Diese Ergebnisse lassen sich in einem Artikel veröffentlichen, der hoffentlich interessante neue Erkenntnisse enthält.

Andere Blogs und sogar Nachrichtenwebsites könnten sich dazu entschließen, über die Ergebnisse zu berichten, was Ihrer Domain einen soliden Zustrom an neuen, seriösen Backlinks bescheren würde.

3. Erstellen Sie Infografiken

Infografiken vermitteln komplizierte Ideen auf eine benutzungsfreundliche Weise. Am wichtigsten ist jedoch, dass Menschen Ihre Infografik in ihren Inhalten verwenden werden, wenn sie glauben, dass sie hilfreiche Inhalte teilen. Wenn sie Ihre Infografik verwenden, werden sie wahrscheinlich auf Ihre Website als Quelle verweisen.

4. Kontaktieren Sie attraktive Domains

Stellen Sie Recherche zu Ihrem Markt an. Finden Sie heraus, welche Websites in Ihrer Nische eine hohe Autorität haben und keine direkten Konkurrenten sind. Sie können Ihre Inhalte mit ihnen teilen und hoffen, dass sie ihnen gefallen und sie als Quelle in einen ihrer Artikel aufnehmen.

5. Gastbeiträge

Gastbeiträge zu erstellen, auch bekannt als Gastbloggen, ist das Schreiben von Inhalten für einen anderen Blog. Das Ziel ist es, einen Link zu Ihrem Blog in den Artikel einzubauen. Auf diese Weise erhalten Sie einen Backlink von der Website, für die Sie einen Gastbeitrag schreiben. Bevor Sie sich jedoch für diese Vorgehensweise entscheiden, sollten Sie anerkannte:r Expert:in auf Ihrem Gebiet sein.

6. HARO (Help A Reporter Out)

Journalismus kann chaotisch sein. Manchmal benötigt ein:e Journalist:in ein Zitat von Expert:innen, hat aber keine Zeit, Interviewpartner:innen zu finden. HARO ist im englischsprachigen Raum die Lösung dafür. Es ist ein Tool, das Sie mit Journalist:innen in Verbindung bringt. Sie erhalten täglich E-Mails, in denen Ihnen Reporter:innen Fragen stellen.

Sie beantworten die Fragen, schicken Ihre Referenzen mit und wenn die Nachrichtenagentur mit Ihren Antworten zufrieden ist, werden sie veröffentlicht. Auf diese Weise können Sie Backlinks von seriösen Nachrichtensendern erhalten. „Seriös“ ist hierbei das Stichwort, toxische Backlinks gilt es zu vermeiden.

Ein toxischer Backlink schadet der SEO Ihrer Website. Laut Google gehören dazu „Alle Links, die darauf abzielen, den PageRank oder das Ranking einer Website in den Suchergebnissen von Google zu manipulieren, können als Teil eines Link-Schemas und als Verstoß gegen die Google Webmaster Richtlinien betrachtet werden.“

  1. Von Websites, die nur für Backlinks existieren
  2. Backlinks von nicht relevanten Websites
  3. Links von Websites, die nicht in Google indexiert sind
  4. Blog Kommentare
  5. Die Fußzeile einer Website
  6. Links, die auf jeder Seite einer Website vorhanden sind

Erstellen Sie ganz einfach eine Website, auf die Sie stolz sein können

Erstellen Sie eine professionelle Website mit unserem nutzungsfreundlichen und preiswerten Homepage-Baukasten

Jetzt 14 Tage kostenlos testen
  • Wählen Sie aus über 140 Templates
  • Keinerlei Coding-Kenntnisse erforderlich
  • In wenigen Schritten online
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support