Frühlingsgefühle: Erhalten Sie 3 Monate kostenloses Hosting und bis zu 90 % Rabatt auf Domains. **

Jetzt kaufen
.com
$ 5.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Wie schreibt man einen guten Gastbeitrag?

Lernen Sie, wie Ihr Blog mit Gastbeiträgen zum Erfolg wird

Als Gastblogger schreiben Sie Artikel auf dem Blog von jemand anderem, also einen Gastartikel. Gastbeiträge sind eine wunderbare Möglichkeit, um Ihrer eigenen Website oder dem eigenen Blog mehr Reichweite zu verschaffen und Leser zu gewinnen. 

Es gibt einige Tricks, die Sie beim Guest Posting nutzen können, die Ihnen auch dabei helfen, potenzielle Websites für Ihre Gastartikel ausfindig zu machen und Gelegenheiten zu schaffen. Welche Tricks das sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wo finde ich Websites, auf denen ich Gastbeiträge schreiben kann?

Es gibt unterschiedliche Wege, zu Gastbeiträgen zu kommen, ebenso wie unterschiedliche Plattformen und selbst Arten des Gastbloggens. Nachfolgend einige Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie das Gastartikel schreiben ausprobieren wollen.

Stellen Sie Kontakt zu den Mitwirkenden her

Um beispielsweise beim Spiegel einen Gastbeitrag zu schreiben, sollten Sie nicht den Redakteur anschreiben. Dieser erhält wahrscheinlich jeden Tag mehrere E-Mails von Leuten, die einen Gastbeitrag schreiben möchten. Versuchen Sie stattdessen, die Artikel von anderen Autoren zu lesen und mit diesen Kontakt aufzunehmen.

Schreiben Sie dabei aber keinesfalls eine allgemeine E-Mail, in der Sie schreiben, wie toll Sie den Artikel gefunden haben. Überlegen Sie sich besser Themen, die in dem Artikel nicht behandelt wurden, um so auch Mehrwert zu stiften. Sobald Sie eine Beziehung mit einem der Autoren hergestellt haben, kann Sie dieser dem Redakteur vorstellen. Die Chancen auf einen Gastbeitrag an einem berühmten Ort stehen immer besser, wenn Sie von einem bestehenden Autor vorgestellt werden.

Schreiben Sie einen Pitch

Wenn Sie einem Blog folgen, den Sie richtig gut finden und dort einen Gastbeitrag schreiben möchten, können Sie auch einen Pitch verfassen. Dieser sollte professionell und seriös sein. Dazu gehört vor allem, dass die Rechtschreibung stimmt und keine Grammatikfehler vorhanden sind, schließlich möchten Sie diese Person davon überzeugen, Sie einen Artikel auf ihrem Blog schreiben zu lassen.

Schlagen Sie Ihre Idee vor

In Ihrem Pitch ist auch der perfekte Ort, kurz Ihre Idee für den Gastartikel vorzustellen. Hier können Sie auch darauf Bezug nehmen, warum das Thema aktuell Relevanz hat und wie es den Lesern des Blogs helfen würde. 

Es ist immer gut, die Vorteile für die Bloginhaber hervorzuheben, schließlich öffnen sie praktisch die Pforten zu ihrem Haus für Sie. Senden Sie allerdings nicht den ganzen Artikel! Behalten Sie diesen für sich bis Sie grünes Licht bekommen haben.

Bleiben Sie in der gleichen Nische

Wenn Sie einen Gastbeitrag schreiben möchten, sollten Sie sich an Blogs in der gleichen Nische wenden. Dreht es sich auf Ihrer Website und Ihrem Blog beispielsweise um Blumen, ist ein Gastartikel bei einem Fashionblog eher fehl am Platz. 

Bleiben Sie hingegen in der gleichen Nische, so ist es wahrscheinlich, dass die Leser des Blogs von Ihrem Beitrag profitieren. Dadurch werden sie auch eher Ihren Blog bzw. Ihre Website aufsuchen, um mehr über Ihr Unternehmen zu erfahren. Es ist also wichtig, dieselbe Zielgruppe anzusteuern.

Wie kann man gute Gastartikel schreiben?

Falls Sie die Zeit haben, um mehrere Artikel in der Woche zu schreiben, sollten Sie diese zuerst auf Ihrem eigenen Blog veröffentlichen, um Ihre Leserschaft zu verbreitern. Bevor Sie ans Guest Posting denken braucht Ihr Blog zuerst viele gute Inhalte.

Ist das erledigt und Sie haben die Möglichkeit einen Gastartikel zu schreiben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie es richtig angehen. Deswegen folgen jetzt ein paar Tipps und Tricks, mit denen sich Ihr Artikel von der Masse abhebt.

Seien Sie respektvoll und höflich

Ganz gleich ob Sie für Ihren Gastartikel eine Zusage bekommen oder nicht, bleiben Sie stets respektvoll. Selbst wenn Sie nicht die erhoffte Antwort bekommen, denken Sie daran: Jemand hat sich die Zeit genommen Ihre E-Mail zu lesen und zu antworten.

Und wer weiß, vielleicht fällt den Blogbetreibern das vorgeschlagene Thema zu einem späteren Zeitpunkt wieder ein und sie nehmen mit Ihnen Kontakt auf. Tun Sie also nichts, was Sie später bereuen könnten.

Falls Sie das Ja bekommen und den Gastbeitrag schreiben können, dann sollten Sie am Ende des Artikels auf jeden Fall einen Dank aussprechen: an die Blogbetreiber für die Möglichkeit und die Leser für ihre Zeit.

Machen Sie ein attraktives Angebot

Falls Sie den Blogartikel schreiben können, dann ist es gut, wenn Sie den Lesern ein attraktives Angebot machen. Das könnte ein Rabatt, ein gratis Buch, eine Checkliste oder selbst ein kostenloses Webinar sein. Denken Sie in diesem Fall daran, für das Goodie zu ihrem Blog zu verlinken. So bringen Sie die Leser auf Ihren Blog und machen Sie hoffentlich zu Stammlesern.

Kurzbiografie

Schreiben Sie in dem Artikel eine Kurzbiografie, damit die Leser wissen, dass es sich um einen Gastartikel handelt. So unterscheiden Sie sich vom eigentlichen Blogger dieses Blogs und verleiten die Leute dazu, sich Ihre Website bzw. Ihren Blog anzusehen. 

Social Media

Machen Sie für Ihren Gastbeitrag in den sozialen Medien Werbung. So revanchieren Sie sich bei den Blogbetreibern und bringen ihnen im Idealfall ebenso zusätzlichen Traffic. Zudem wirkt es sich gut auf Ihre Marke aus, wenn Sie für eine berühmte Website bloggen. Davon sollte Ihre Sozial-Media-Followerschaft auf jeden Fall mitbekommen, denn es verhilft Ihnen zu mehr Glaubwürdigkeit.

Antworten Sie auf Kommentare

Zu guter Letzt sollten Sie auch auf alle Kommentare unter diesem Blogbeitrag antworten. Dies zeigt, dass Sie sich Zeit für Ihre Leser nehmen. Wenn Sie Ihnen dann noch zusätzliche Tipps geben, schafft das extra Anreize auch Ihren Blog zu besuchen.