Frühlingsgefühle: Erhalten Sie 3 Monate kostenloses Hosting und bis zu 90 % Rabatt auf Domains. **

Jetzt kaufen
.com
$ 3.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Was ist SMS-Marketing?

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit Textnachrichten für mehr Umsatz sorgen

Beim SMS-Marketing werden große Mengen an SMS an Personen versendet. Ein Beispiel ist, wenn Sie 1000 bis 10.000 SMS an Personen an einem bestimmten Ort senden oder an eine Gruppe von Menschen, die Sie aufgrund von verschiedenen Eigenschaften ausgewählt haben. Ziel ist dabei, Besucher zu gewinnen und Ihre Produkte zu vermarkten.

SMS-Marketing ist ähnlich wie E-Mail-Marketing. Der einzige Unterschied ist, dass Sie anstatt E-Mails beim SMS-Marketing auf Textnachrichten setzen.

Jeder hat heutzutage ein Handy, bei dem er mehrmals täglich überprüft, ob es Neuigkeiten gibt. Es ist also sinnvoll SMS-Marketing zu nutzen. Zudem können Sie mit einer SMS Ihre Inhalten direkt an Ihre idealen Kunden senden und die Wahrscheinlichkeit, dass diese eine SMS öffnen, ist weit höher als bei einer E-Mail. Da das Handy stets griffbereit ist, sorgen Sie so in Echtzeit für mehr Sichtbarkeit für Ihr Produkt und Unternehmen.

Wie betreibt man Marketing mit Textnachrichten?

Es gibt viele Plattformen, mit denen Sie massenweise SMS an Ihre Kunden versenden können. Dabei müssen Sie nur die Handynummern der Personen eintragen und welche Inhalte Sie versenden wollen. Viele Anbieter, wie zum Beispiel Podium, ermöglichen es Ihnen auch, eine SMS-Kampagne aufzusetzen.

Wie beim E-Mail-Marketing müssen sich die Leute bei dieser Methode ebenfalls für den Erhalt der Nachrichten anmelden. Und genauso gibt es hier Listen mit verschiedenen Personengruppen, geordnet nach Standort, Nische und weiteren demografischen Daten.

Ein Unterschied zwischen E-Mail und SMS-Marketing ist allerdings, dass die Vorschriften und Regeln für das Marketing per Textnachrichten strenger sind. Sie müssen also genau Acht geben, wem Sie die SMS verschicken, damit Sie die Nachrichten nur an Personen verschicken, sie sich dafür registriert haben. 

Meistens melden sich Kunden dafür an, wenn sie ein Produkt gekauft oder eine Bewertung geschrieben haben. Sobald Sie eine Liste mit Personen haben, die tatsächlich SMS-Benachrichtigungen erhalten wollen, können Sie Ihre Marketingkampagne beginnen.

Dafür wählen Sie aus, wer die SMS empfangen soll, schreiben einen Titel für die Kampagne und anschließend den eigentlichen Text, mit dem Sie Ihr Unternehmen bewerben wollen.

Bei den meisten SMS-Marketing Tools haben Sie außerdem die Möglichkeit, Berichte über Ihre Kampagnen einzusehen. So können Sie unter anderem erkennen, zu welchem Zeitpunkt mehr Besucher auf Ihre Seite gekommen sind, ob eher zur Weihnachtszeit oder am Black Friday. 

Zudem werden dort Klickraten und Antwortquoten angezeigt, wodurch sich besser ableiten lässt, welche Nachrichten gute Ergebnisse erzielen. Zu guter Letzt ist es sogar möglich zu sehen, wie viel Umsatz Sie durch Ihre SMS-Kampagnen gemacht haben.

Kreatives SMS-Marketing

Nachfolgend möchten wir einige Tipps mit Ihnen teilen, mit denen Ihr SMS-Marketing zum Erfolg wird. Denken Sie daran, dass die Personen im Vorhinein immer dem Erhalt der SMS zustimmen müssen. Wie bei einer Anmeldung zum Newsletter können Sie auch hier die Anmeldung incentivieren, indem Sie beispielsweise einen Gutschein anbieten.

Die Art der Inhalte

Welche Inhalte möchten Sie an Ihre Kunden versenden? Natürlich hängt das größtenteils von Ihrer Nische und dem Standort ab, doch wichtig ist, dass Sie hilfreiche Informationen versenden. Nutzen Sie die SMS für individuelle Inhalte, die Sie nicht über andere Kanäle verbreiten.

Eine hervorragende Idee, falls Sie einen Onlineshop besitzen, ist das Versenden von Sofortrabatten. Sie können Ihren Kunden auch während des Bezahlvorgangs einen Rabattcode anbieten, den diese bekommen, wenn sie dem SMS-Marketing zustimmen. So stellen Sie sicher, dass die Kunden nicht den Warenkorb abbrechen und außerdem erhalten Sie für die zukünftige Kontaktaufnahme die Telefonnummer.

Textnachrichten mit wichtigen Informationen

Wenn Sie ein Unternehmen führen, bei dem Sie öfter wichtige Informationen an Ihre Kunden versenden, ist das SMS-Marketing ein gutes Hilfsmittel.

Angenommen Sie geben Kurse im Bereich Marketing oder Leadership und müssen den Kurs aufgrund eines Notfalls absagen. Dann können Sie Ihren Teilnehmern eine SMS schicken und sie kurzerhand über die Situation in Kenntnis setzen. Zusätzlich steht es Ihnen später frei, weitere Inhalte zu senden – natürlich nur, wenn dem Erhalt der SMS zugestimmt wurde.

Auch wenn der Kurs vorbei ist, eignen sich die Textnachrichten, um nach Bewertungen zu fragen. Es ist besser für Ihr Unternehmen, wenn Ihre Teilnehmer das Feedback über die individuellen IP-Adressen des Handys hinterlassen, statt über ein iPad, welches in der Klasse herumgereicht wird.

Tagesspezifische Rabatte

Falls Sie ein Restaurant führen, dann könnten Sie eine Stunde vor der Mittagszeit eine SMS versenden, in der Sie 10 % Rabatt für alle Mittagsangebote verkünden. Dadurch werden Menschen in der näheren Umgebung verleitet, bei Ihnen Mittagzuessen und zwar nicht nur aufgrund des Rabatts, sondern auch weil Sie das Restaurant ins Gedächtnis rufen.

Das funktioniert für verschiedene Unternehmen, nicht nur Restaurants. Haben Sie beispielsweise einen Friseursalon und noch freie Termine, lässt sich dies einfach den Kunden mitteilen.

Beachten Sie das Zeichenlimit

Schreiben Sie nicht zu viel, denn das Zeichenlimit für SMS liegt bei 140 Zeichen. Gestalten Sie Ihre Inhalte lieber kurz und knackig. Wenn Sie einen Link versenden, empfiehlt sich ein URL-Shortener, damit die URL nicht die gesamte Nachricht einnimmt. Ein guter Tipp ist auch das Versenden von YouTube Videos, denn diese werden in den Nachrichten als ganzes Video angezeigt, statt nur als Link zu dem Video.

Timing

Das Timing ist ein wichtiger Punkt im SMS-Marketing. Bei unserem Beispiel mit dem Restaurant wäre es beispielsweise unpraktisch, wenn wir die Nachricht erst nach der Mittagszeit versenden. Ein guter Zeitraum ist in diesem Fall eine Stunde vor der Mittagszeit, denn da wird besprochen, wo man zum Mittag isst.

Wenn Sie Produkte oder Dienstleistungen verkaufen, dann versenden Sie die Nachrichten am besten nach dem Abendessen, denn da sitzen die meisten Menschen auf der Couch und haben keine Pläne mehr. Während der Arbeitszeit hingegen wird die Nachricht eher übersehen und niemand besucht Ihren Shop.

Selbstverständlich sollte die Nachricht aber auch nicht zu spät kommen!