Frühlingsgefühle: Erhalten Sie 3 Monate kostenloses Hosting und bis zu 90 % Rabatt auf Domains. **

Jetzt kaufen
.com
$ 5.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Ein Guide zu interner Verlinkung: Was ist es und wie funktionierts

Interne Verlinkung ist einer der wichtigsten Aspekte der Suchmaschinenoptimierung. Sie hilft Google und anderen Suchmaschinen, Ihre Website besser zu verstehen und kann helfen, das Ranking Ihrer Website in den Ergebnissen der Suchmaschinen (SERPs) zu verbessern.

In diesem Guide erläutern wir, was interne Verlinkung ist, warum sie wichtig ist und wie man sie richtig ausführt. Los geht’s!

Interne Links sind Links auf Ihrer Website, die auf andere Seiten oder Beiträge innerhalb derselben Domain verweisen. Das ist der Unterschied zu externen Links. Interne Links helfen den Suchmaschinen, Ihre Inhalte zu finden und zu indexieren und helfen den Besucher:innen, sich auf Ihrer Website zurechtzufinden.

vector

In Kürze

Glossary

Ein interner Link ist ein anklickbarer Link auf einer Website, der Sie zu einer anderen Seite innerhalb derselben Website führt.

Die Bedeutung von interner Verlinkung und SEO

Interne Verlinkung ist aus mehreren Gründen wichtig für Suchmaschinenoptimierung. Erstens hilft sie den Suchmaschinen-Crawlern, Ihre Inhalte leicht zu finden. Wenn eine Suchmaschine Ihre Website durchforstet, entdeckt sie neue Seiten durch interne Verlinkung.

Wenn eine Seite nicht verlinkt ist, kann sie von den Suchmaschinen nicht gefunden werden und wird nicht indexiert. Diese Seiten werden auch als verwaiste Seiten bezeichnet.

Außerdem kann die interne Verlinkung dazu beitragen, die Benutzungsfreundlichkeit zu verbessern, indem sie es den Besucher:innen erleichtert, schnell und einfach zu finden, wonach sie suchen. Je mehr interne Links Sie auf einer Seite haben, desto besser ist die Navigation Ihrer Website.

Best Practices für interne Verlinkung

Es gibt einige grundlegende Prinzipien, die Sie bei der Erstellung von internen Links beachten sollten:

  • Verlinken Sie natürlich – fügen Sie keine Links ein, die keinen Sinn ergeben. Der Link sollte sich natürlich in den Kontext Ihres Textes einfügen.
  • Verwenden Sie beschreibende Ankertexte – verwenden Sie Keywords im Ankertext, um zu beschreiben, worum es auf der Seite geht. Das hilft den Suchmaschinen-Crawlern beim Verständnis des Inhalts.
  • Verlinken Sie auf relevante Seiten – versuchen Sie, auf Seiten zu verlinken, die mit dem Thema Ihrer Seite in Zusammenhang stehen. Dadurch wird es für Besucher:innen und Crawler einfacher, das zu finden, wonach sie suchen.
    Wenn Sie etwa einen Blogbeitrag über SEO schreiben, sollten Sie darauf achten, dass Sie ihn mit anderen Blogbeiträgen zum Thema SEO verlinken.
  • Übertreiben Sie es nicht – Achten Sie bei den internen Links darauf, dass Sie sie nicht zu oft verwenden – das könnte von den Suchmaschinen als Spamming angesehen werden und sich negativ auf Ihr Ranking auswirken.

Interne Verlinkung ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und sollte nicht vernachlässigt werden. Wenn sie richtig eingesetzt wird, kann sie dazu beitragen, dass Ihre Website in den SERPs besser platziert und die Benutzungsfreundlichkeit verbessert wird.

Wir hoffen, dass dieser Guide zu Ihrem Verständnis von interner Verlinkung beigetragen hat, warum sie wichtig ist und wie man sie richtig durchführt.