Frühlingsgefühle: Erhalten Sie 3 Monate kostenloses Hosting und bis zu 90 % Rabatt auf Domains. **

Jetzt kaufen
.com
$ 5.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Was ist eine SKU?

Wie erstellt man Stock Keeping Units

Eine Stock Keeping Unit (dt. Lagerbestandseinheit), abgekürzt SKU, ist eine Nummer, die Händler:innen dabei hilft, die Übersicht über ihren Bestand zu wahren. Das Zuweisen von SKUs zu Produkten ist beim E-Commerce essenziell, denn es hilft Unternehmen bei der Organisation und Lagerverwaltung.

In diesem Artikel führen wir Sie durch die Erstellung von SKUs und geben Anregungen, wie Sie und Ihr Unternehmen SKUs produktiv einsetzen können.

Was ist eine SKU?

SKUs sind eindeutige Identifikatoren, die einzelnen Produkten innerhalb eines Bestands zugewiesen werden und im Wesentlichen als Kurzbezeichnung für einen bestimmten Artikel dienen.

Das Verwalten von Produktkatalogen kann für jedes Unternehmen, egal ob es sich um ein reines Online-E-Commerce-Geschäft oder ein Ladengeschäft handelt, leicht zur Überforderung führen. SKUs spielen deshalb eine wichtige Rolle beim Aufrechterhalten von Ordnung und Effizienz.

Wie erstellt man SKUs?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung von SKUs. Größere Unternehmen benötigen in der Regel automatisierte Methoden, während kleinere Unternehmen ihre SKUs auch manuell erstellen können.

Automatisierte SKU-Erstellung

Bestandsverwaltungs- und POS-Systeme (Point of Sale / Kassensysteme) übernehmen häufig die Erstellung von Artikelnummern für ihre Benutzer:innen.

Eine Bestandsverwaltungssoftware empfiehlt sich für wachsende und große Unternehmen mit einem umfangreichen Produktbestand, da sie das Hinzufügen und Verwalten von Produkten erheblich vereinfacht.

Auch die Hersteller:innen weisen ihren Produkten häufig SKUs zu. Wenn Sie Produkte von anderen Hersteller:innen weiterverkaufen, können Sie deren SKUs für den internen Gebrauch nutzen.

Zudem gibt es mehrere Anwendungen und Websites, die SKUs generieren können, etwa dieses Tool von Zoho. Einige dieser Anwendungen bieten mehrere verwandte Dienste an, wie die Erstellung von Etiketten und Hilfe beim Versand.

Manuelle SKU-Erstellung

Für kleinere Unternehmen mit einem begrenzten Bestand an Produkten können SKUs manuell erstellt und hinzugefügt werden. In diesem Fall sollten Sie einige Richtlinien für die Erstellung einer SKU beachten.

Prägnanz

Halten Sie die SKU kurz. Im Allgemeinen sollten Sie versuchen, weniger als 10 oder 12 Zeichen zu verwenden. Dies hat den Vorteil, dass die SKU mit den meisten Bestandsverwaltungssystemen funktioniert und die Umstellung erleichtert, falls dies einmal erforderlich sein sollte.

Einfachheit

Ein Hauptmerkmal von SKUs ist ihre Einfachheit. Verwenden Sie nur Zahlen und Buchstaben und vermeiden Sie es, ein komplexes System für Ihre verschiedenen SKUs zu erstellen.

Achten Sie auch darauf, dass SKUs nicht mit null beginnen, da dies bei Bestandsverwaltungs- und einfacher Inventarsoftware wie Excel zu Problemen führen kann. Gleiches gilt für Sonderzeichen wie „@“, „#“ oder „*“. Diese können falsch ausgelesen werden und weshalb Sie sie vermeiden sollten.

Einheitlichkeit

Ein weiterer Schlüsselfaktor für SKUs ist Einheitlichkeit. Ein allgemeines Muster ist, dass die SKU eine Sequenz aufweist, die mit dem gröbsten Merkmal des Produkts beginnt. Dies könnte zum Beispiel die Marke des Produkts sein. Danach werden die Merkmale weiter eingegrenzt, hin zu Dingen wie Produkttyp, Größe und Farbe.

Einzigartigkeit

Stellen Sie sicher, dass alle Ihre SKUs einzigartig sind, um Probleme zu vermeiden. Andernfalls könnte es genau zu den Problemen kommen, die SKUs verhindern sollen, nämlich Verwechslungen im Lager und Verzögerungen beim Versand.

Wenn Sie diese Grundsätze beherzigen, sind Sie auch für die Zukunft gerüstet. Sollte Ihr Unternehmen expandieren und fortschrittlichere Tools für die Lagerverwaltung benötigen, sind Sie mit einfachen, einheitlichen und einzigartigen SKUs zukunftssicher aufgestellt und können Ihre Geschäftstätigkeiten bei Bedarf ausweiten. Das gilt auch, wenn Sie einfach nur einen zusätzlichen Satz von SKUs benötigen sollten.

Beispiele für SKUs

Hier nun ein Beispiel für ein umfassendes SKU-Format, das für ein bestimmtes Unternehmen maßgeschneidert wurde. Nehmen wir an, es handelt sich um eine Firma, die Taschen und Rucksäcke verkauft und verschiedene Produktlinien in unterschiedlichen Farben im Sortiment hat.

Vor diesem Hintergrund können wir eine potenzielle SKU in ihre einzelnen Elemente aufschlüsseln:

  • Beginnen wir mit dem Code einer Produktkategorie als gröbstes Merkmal. In diesem Fall nehmen wir „RS“ für „Rucksack“.

    Wenn Ihr Unternehmen verschiedene Produkte von mehreren Marken verkauft, ist der Markenname möglicherweise eine bessere Wahl für das gröbste Merkmal. Angenommen, das Unternehmen verkauft Rucksäcke von Fjällräven und Eastpak, könnten die SKUs mit „FJA“ oder „EAS“ beginnen.
  • Weiter geht es mit einem Code für die Produktlinie, welcher im Grunde die spezifische Untergruppe darstellt. Nennen wir diese Rucksacklinie „Urban Explorer“. Der nächste Teil der SKU lautet dann „UE“.
  • Gehen wir nun zu einem numerischen Kürzel über, der jedes Produkt innerhalb der Produktlinie kennzeichnet. Dabei beginnen wir mit „1001“.
  • Am Ende kommt der Farbcode, wodurch sich verschiedene Farben identifizieren lassen, beispielsweise „R“ für „rot“ und „G“ für „grün“.

Zusammengefasst würde die SKU für den roten Urban Explorer Rucksack in diesem Format wie folgt aussehen:

Roter Urban Explorer Rucksack SKU: RS-UE-1001-R

Für die grüne Variante wäre es:

Grüner Urban Explorer Rucksack SKU: RS-UE-1002-G

Diese SKU-Struktur bietet eine detaillierte Aufschlüsselung, die eine schnelle Interpretation der wichtigsten Produktdetails ermöglicht.

Warum SKUs für E-Commerce wichtig sind

Ein geordneter Warenbestand und die Kontrolle über die verkauften Produkte sind wichtige Aspekte beim Betrieb eines E-Commerce-Unternehmens. SKUs, als wichtiger Teil der Bestandsverwaltung, spielen deshalb eine wichtige Rolle beim Betreiben eines erfolgreichen E-Commerce-Businesses.

Lassen Sie uns einige der Vorteile von SKUs für Onlineshops ansehen.

Lagerverwaltung

SKUs bieten eine systematische Methode zur Organisation von Produkten, die für die Bestandsverwaltung, Verringerung von Fehlern und Optimierung der Lagerung von entscheidender Bedeutung ist.

SKUs ermöglichen es Unternehmen, Produkte zu überwachen, was besonders dann wertvoll ist, wenn eine schnelle Aufstockung der Bestände und Auftragsausführung entscheidend ist.

Fehlervermeidung

Die systematische Organisation, die durch SKUs geschaffen wird, verringert auch die Wahrscheinlichkeit von Fehlern bei der Produktidentifizierung. Dadurch werden Fehler beim Versand vermieden und es wird sichergestellt, dass die Kund:innen das erhalten, was sie bestellt haben.

SKUs dienen als schnelle Identifikationsmerkmale während der Kommissionierungs- und Verpackungsphase und beschleunigen den Prozess der Auftragserfüllung, während gleichzeitig menschliche Fehler vermieden werden.

Dieser reibungslosere Prozess der Auftragserfüllung trägt auch dazu bei, dass Lieferungen schneller und zuverlässiger erfolgen und die Erwartungen der Kund:innen an eine pünktliche Zustellung erfüllt werden.

Datenanalyse und -prognose

SKUs ermöglichen genaue Berichte und Analysen. Unternehmen können durch die Analyse von Daten auf SKU-Ebene wertvolle Erkenntnisse über die Umsatzentwicklung, beliebte Produkte und Markttrends gewinnen.

Daten auf SKU-Ebene liefern wertvolle Erkenntnisse für eine fundierte Entscheidungsfindung. Unternehmen können auf Grundlage der SKU-Analysen die leistungsstärksten Produkte ermitteln, die Lagerbestände anpassen und Marketingstrategien optimieren.

Die Analyse von SKU-Daten ermöglicht es Unternehmen auch, Markttrends zu erkennen. Dieser proaktive Ansatz ermöglicht eine rechtzeitige Anpassung des Produktangebots und der Marketingkampagnen an die sich verändernden Kundenpräferenzen. Dies wiederum kann E-Commerce-Unternehmen dabei helfen, ihre Marketingstrategien effektiver zu gestalten.

Das Verständnis der Performance auf SKU-Ebene ermöglicht es Unternehmen, Aktionen, Upselling und Werbung strategischer auszurichten.

Bewährte Praktiken für SKUs

Zu guter Letzt schauen wir uns bewährte Praktiken an, um sicherzustellen, dass Ihr Bestandsverwaltungssystem effizient bleibt.

Sorgen Sie für kanalübergreifende Einheitlichkeit

Egal, ob Sie über Ihre Website, Plattformen von Drittanbieter:innen oder in Ladengeschäften verkaufen, sollten Sie einheitliche SKUs gewährleisten, um eine genaue Berichterstattung über Ihre Verkäufe zu ermöglichen.

Dokumentieren Sie Ihre SKUs

Das Dokumentieren der SKU-Informationen, einschließlich der Struktur, Benennungskonventionen und aller Ihrer personalisierten Codes, ist für die Klarheit und künftige Referenz unerlässlich.

Diese Dokumentation dient als wertvolle Ressource für die Schulung neuer Teammitglieder, die Durchführung von Audits und die Gewährleistung der Kontinuität Ihrer bisherigen Praktiken zur Lagerverwaltung.

SKU-Audits

Mit der Zeit können SKU-Datenbanken veraltete oder irrelevante Codes enthalten. Regelmäßige Audits und Bereinigungsprozesse sind für die Aufrechterhaltung eines organisierten und effizienten SKU-Systems unerlässlich.

Identifizieren und eliminieren Sie SKUs, die nicht mehr verwendet werden, um sicherzustellen, dass Ihre Datenbank sauber und auf dem neuesten Stand bleibt.

SKUs – ein zentrales Element der Bestandsverwaltung

SKUs sind ein elementarer Bestandteil der Lagerverwaltung, korrekten Auftragsausführung und datengestützter Entscheidungsfindung.

Wenn Sie die Richtlinien zur SKU-Erstellung befolgen, die Skalierbarkeit und künftige Änderungen berücksichtigen sowie regelmäßige Audits durchführen, schaffen Sie die Grundpfeiler einer effektiven Bestandsverwaltung.

Erstellen Sie Ihren Webshop

Starten Sie Ihr E-Commerce Unternehmen einfach und schnell, und bieten Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen online an.

Jetzt loslegen
  • Einfaches Produkt- und Verkaufsmanagement
  • Sichere Zahlungsmethoden
  • Online in nur wenigen Schritten
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support