.com
$ 4.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Was ist ein Content-Kalender?

Warum ist es ein nützliches Hilfsmittel für SEO und E-Commerce?

Ein Content-Kalender ist im Grunde ein Tool, das Ihnen dabei hilft, Ihren Content für einen bestimmten Zeitraum zu planen. Ein klar strukturierter Content-Kalender ist jedoch viel mehr als nur ein Hilfsmittel zur besseren Organisation.

Vielmehr sollten Sie ihn als strategischen Wegweiser betrachten, der es Ihnen ermöglicht, Inhalte präzise und zielstrebig zu planen, zu erstellen und bereitzustellen. Ein Content-Kalender ist von entscheidender Bedeutung, wenn Sie Ihr E-Commerce-Business ankurbeln oder Ihre Suchmaschinenoptimierung (SEO) aufs nächste Level bringen möchten.

In diesem Artikel befassen wir uns mit den wichtigsten Vorteilen eines Content-Kalenders beim digitalen Marketing, insbesondere der Optimierung für Suchmaschinen. Wir gehen auch auf die Bedeutung eines Content-Kalenders für E-Commerce-Unternehmen ein und erläutern die erforderlichen Schritte zur Erstellung eines solchen Kalenders.

Los geht’s!

Erstellen Sie ganz einfach eine Website, auf die Sie stolz sein können

Erstellen Sie eine professionelle Website mit unserem nutzungsfreundlichen und preiswerten Homepage-Baukasten

Jetzt 14 Tage kostenlos testen
  • Wählen Sie aus über 140 Templates
  • Keinerlei Coding-Kenntnisse erforderlich
  • In wenigen Schritten online
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support

Warum Sie einen Content-Kalender für SEO brauchen

Content-Kalender sind wichtig, um sich selbst zu organisieren. Die Pflege eines solchen Kalenders hat aber besondere Vorteile für SEO. Ein gut aufgebauter Content-Kalender ist ein wichtiges Werkzeug bei der Suchmaschinenoptimierung.

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Recherche

Durch die Planung und Organisation mit einem Content-Kalender haben Sie Zeit, sorgfältig zu recherchieren und die wichtigsten Keywords für Ihre Nische auszuwählen. Indem Sie Ihre Inhalte recherchieren und aufbereiten, stellen Sie sicher, dass sie auf die Bedürfnisse und Probleme Ihrer Zielgruppe abgestimmt sind.

Eine disziplinierte Herangehensweise hilft Ihnen, Ihre Inhalte mit der Zeit besser auf die Wünsche Ihrer Nutzer:innen abzustimmen, was zu einer höheren Sichtbarkeit und einem Anstieg des organischen Traffics auf Ihren Websites führt.

Beständigkeit ist der Schlüssel

Mit einem Content-Kalender sorgen Sie für einen stetigen Fluss an frischem, relevantem Material, das Ihre Website und Ihre Social-Media-Kanäle aktiv und ansprechend hält. Diese Beständigkeit sendet positive Signale an Suchmaschinen und zeigt, dass Ihre Website aktuell ist und ihren Besucher:innen wertvolle Inhalte bietet.

Regelmäßige Beiträge können zu einer besseren Platzierung in den Suchmaschinen führen und zu einem wachsenden Publikum, das Ihre Inhalte erwartet und schätzt.

Inhalte auffrischen und aktualisieren

Content-Kalender helfen Ihnen bei der Planung von Updates zu bestehenden Inhalten. Durch die regelmäßige Aktualisierung und Verbesserung älterer Beiträge, halten Sie sie aktuell und relevant, wodurch Sie die SEO-Performance steigern können und der Artikel weiterhin wertvoll bleibt.

Content-Kalender für den Erfolg im E-Commerce

E-Commerce lebt von überzeugenden Inhalten. Mit einem Content-Kalender schaffen Sie die Rahmenbedingungen, um diese Inhalte effektiv bereitzustellen und Ihre wichtigsten Unternehmensziele zu erreichen.

Richten Sie Inhalte an Ihrem Unternehmenskalender aus

Mit einem Content-Kalender sorgen Sie dafür, dass alle Ihre Inhalte auf Produkteinführungen, saisonale Trends und spezielle Werbeaktionen abgestimmt sind.

Die Sichtbarkeit und Conversion Rate Ihres Onlineshops lässt sich maximieren, indem Sie Inhalte, in denen Sie neue Produkte bewerben, sorgfältig planen und einen geeigneten Veröffentlichungszeitraum festlegen.

Wenn Sie zum Beispiel eine Produkteinführung planen, können Sie den Content-Kalender nutzen, um sicherzugehen, dass Sie passende Inhalte erstellen und bewerben. So können Sie alle Aspekte – von Beiträgen in den sozialen Medien hin zu Produktbeschreibungen – aufeinander abstimmen und die Aufmerksamkeit neugieriger Kund:innen gewinnen.

Ein weiteres Beispiel ist die Urlaubssaison. So lassen sich Werbekampagnen erstellen, die sich mit den Problemen der Kund:innen in diesen Spitzenzeiten befassen und Produkte präsentieren, die perfekt in die Saison passen.

Indem Sie die Probleme der Kundschaft in diesen Hochphasen vorhersehen und ansprechen, können Sie Inhalte erstellen, die bei den Kund:innen Anklang finden und die Konversionen verbessern.

Planen Sie saisonale Inhalte

Content-Kalender sind unverzichtbare Hilfsmittel für die Planung und Ausführung von saisonalen Content Strategien.

Ganz gleich, ob Sie die festliche Stimmung der Feiertage hervorheben möchten oder zeigen wollen, wie Ihr Produkt für den Schulanfang geeignet ist – mit einem gut durchdachten Kalender können Sie Ihre saisonalen Inhalte lange im Voraus planen.

Dieser strategische Ansatz stellt nicht nur sicher, dass Ihr Content den aktuellen Trends und Interessen der Kundschaft entspricht, sondern kann Ihnen auch einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschaffen.

Planen Sie ansprechende Produktbeschreibungen und Bewertungen

Produktbeschreibungen und Bewertungen von Nutzer:innen spielen eine wichtige Rolle beim Vertrauensaufbau in einem E-Commerce-Unternehmen, da sie potenzielle Kund:innen bei ihrer Kaufentscheidung helfen. Ein Content-Kalender spielt eine wichtige Rolle bei der Erstellung dieser Elemente.

Produktbeschreibungen präsentieren Ihre Produkte nicht nur im besten Licht, sondern helfen den Interessent:innen auch dabei, eine fundierte Entscheidung zu treffen, während Bewertungen der Social Proof sind, den viele Kund:innen vor einem Kauf suchen.

Beide Aspekte profitieren von guter Planung. Daher sollten Sie in Erwägung ziehen, in Ihrem Content-Kalender bestimmte Zeitfenster und Termine für die Erstellung und Aktualisierung von Produktbeschreibungen und Generierung von Bewertungen festzulegen. Somit sorgen Sie für einen stetigen Strom an informativen und ansprechenden Inhalten.

Dadurch wird Ihr Content-Kalender zu einem entscheidenden Instrument bei der Entwicklung eines nahtlosen Einkaufserlebnisses bei Ihrer Marke, bei dem jede Produktseite eine überzeugende Geschichte erzählt und das Vertrauen in Ihr E-Commerce-Unternehmen stärkt.

So richtet man einen Content-Kalender ein

Bevor wir auf die einzelnen Schritte zum Erstellen eines Content-Kalenders eingehen, sollten Sie drei wichtige Punkte bei der Entwicklung Ihres Kalenders beachten. Dabei handelt es sich um:

  • Die zu teilenden Inhalte,
  • den Ort, an dem die Inhalte geteilt werden und
  • den Zeitpunkt, an dem der Content veröffentlicht wird.


Sehen wir uns an, wie Sie mit einem eigenen Content-Kalender beginnen.

Legen Sie die Ziele fest und folgen Sie dabei der Content Strategie

Betrachten Sie die allgemeinen Ziele Ihrer Content Strategie. Legen Sie fest, was Sie mit Ihren Inhalten erreichen wollen, sei es die Steigerung der Markenbekanntheit, Generierung von Leads oder eine erhöhte Kundenbindung. Anhand klarer Ziele können Sie die Planung Ihrer Inhalte ausrichten und die Effektivität bei der Erreichung der Ziele messen.

Brainstorming von Ideen und Konzepten

Kreativität ist der Schlüssel zu hilfreichen Inhalten. Wenn Sie in einem Team arbeiten, dann versammeln Sie es zum gemeinsamen Brainstorming, um Ideen und Konzepte zu entwickeln, die bei Ihrer Zielgruppe Anklang finden könnten.

Überlegen Sie, welche Probleme Sie lösen, welche Fragen Sie beantworten können oder welche Trends Ihnen aufgefallen sind, die sich aufgreifen lassen. Dieser Schritt ist der Beginn eines Content Plans, der Ihre Zielgruppe wirklich anspricht.

Identifizieren Sie wichtige Termine

Markieren Sie wichtige Termine in Ihrem Kalender, etwa Feiertage, Produkteinführungen und wiederkehrende Verkaufsveranstaltungen. Diese Termine dienen als Ankerpunkte für Ihre Content Strategie. Richten Sie Ihre Inhalte an diesen Ereignissen aus, um von der erhöhten Sichtbarkeit und den Interaktionen zu profitieren, die sie erzeugen können.

Bestimmen Sie die Art von Beiträgen

Diversifizieren Sie Ihre Inhalte, indem Sie die Art von Beiträgen festlegen, die Sie erstellen werden. Erwägen Sie eine Mischung aus Artikeln, Bildern, Videos oder anderen Formaten, die zu Ihrer Marke passen und den Vorlieben der Zielgruppe entsprechen.

Abwechslung sorgt für ein interessiertes Publikum und hilft Ihnen, Ihre Botschaften effektiv zu vermitteln.

Legen Sie die Häufigkeit der Veröffentlichungen fest

Bestimmen Sie, wie oft Sie Inhalte veröffentlichen wollen und berücksichtigen Sie dabei wichtige Faktoren wie Saisonabhängigkeit und Publikumsverhalten. Während der Urlaubszeit können Sie beispielsweise die Häufigkeit der Beiträge steigern, um von der erhöhten Aktivität der Nutzer:innen zu profitieren.

Bestimmen Sie die Verantwortlichen für die Inhalte

Legen Sie fest, wer innerhalb Ihres Teams für die Erstellung, Überprüfung und Veröffentlichung von Inhalten zuständig ist. An der Erstellung von Content können Marketingteams, Social-Media-Manager, Autor:innen oder sogar externe Partner beteiligt sein.

Die Klärung der Rollen und Zuständigkeiten trägt dazu bei, die Content Creation zu verbessern und zu optimieren.

Wählen Sie das Format des Kalenders und ein Template

Wählen Sie ein Format für Ihren Content-Kalender. Die häufigste Wahl ist eine Excel-Tabelle mit integriertem Kalender, aber es gibt auch spezielle Content-Kalender-Tools und Software, die erweiterte Funktionen bieten. Nutzen Sie das Format, das am besten zu den Bedürfnissen und Arbeitsabläufen Ihres Teams passt.

Unabhängig davon, welches Format Sie wählen, sollte der Kalender idealerweise einige der folgenden Elemente enthalten:

  • Datum: Geben Sie das (geplante) Veröffentlichungsdatum für jeden Inhalt an, um einen einheitlichen Redaktionsplan zu erhalten.
  • Inhaltstyp: Geben Sie das Format des Inhalts an, etwa Blogbeitrag, Video, Infografik, Beitrag für soziale Medien usw. Sie könnten hier ein Dropdown-Menü mit mehreren Optionen einfügen, um die Visualisierung und Kategorisierung zu erleichtern.
  • Keywords: Geben Sie relevante Keywords oder Keyphrases an, die den Inhalt für SEO- oder Unternehmenszwecke beschreiben.
  • Plattform: Geben Sie die Plattform oder den Kanal an, auf dem Sie den Inhalt veröffentlichen werden.
  • Visuelle Elemente: Fügen Sie Informationen und Links zu allen benötigten visuellen Elementen hinzu.
  • URL: Geben Sie gegebenenfalls die URL an, unter der der Inhalt veröffentlicht wird, um den Zugang zu erleichtern.
  • Status: Geben Sie den Status des Inhalts an, etwa „In Bearbeitung“, „Entwurf“, „Geplant“ oder „Veröffentlicht“.
  • Notizen und Kommentare: Schaffen Sie einen Bereich, in dem Teammitglieder verschiedene Informationen zum Content hinterlassen können.

Erstellen und planen Sie Ihren Content

Wenn Sie Ihre Vorlage für den Content-Kalender fertiggestellt haben, sollten Sie Ihre Inhalte im Voraus erstellen und planen. Legen Sie für jeden Inhalt ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit fest und berücksichtigen Sie dabei gegebenenfalls die optimalen Veröffentlichungszeiten für Ihr Publikum.

Durch die Planung Ihrer Inhalte können Sie sicherstellen, dass Ihre Inhalte regelmäßig und in Übereinstimmung mit Ihren Zielen erscheinen. Die Planung lässt sich oft direkt in verschiedenen Plattformen vornehmen. Alternativ können Sie eines der fortschrittlicheren Planungstools wie Hootsuite, SproutSocial oder Loomly verwenden.

Performance überwachen

Zu guter Letzt sollten Sie sich überlegen, wie Sie die Performance Ihrer Inhalte im Kalender überwachen wollen. Verwenden Sie Analysetools, um wichtige Leistungsindikatoren (KPIs) wie Website-Traffic, Kennzahlen zur Interaktion, Conversion Rates und mehr zu messen.

Die regelmäßige Überprüfung der Daten durch einen Content Audit hilft Ihnen dabei, Ihre Content Strategie zu verfeinern und sicherzustellen, dass Ihre Maßnahmen zu den gewünschten Ergebnissen führen.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, erhalten Sie einen gut strukturierten Content-Kalender, der bei der Organisation Ihres Teams hilft und als strategisches Instrument dient, um Ihre SEO- oder E-Commerce-Ziele zu erreichen.

Content-Kalender: der Schlüssel zu Ergebnissen

Content-Kalender sind der Kompass, der Ihre Content-Marketing-Reise leitet und Ihre Maßnahmen präzise und zielgerichtet steuert.

Für die SEO-Arbeit können Sie Content-Kalender als Brücke zwischen Strategie und Ausführung betrachten. Mit einem Kalender können Sie sich die Zeit und Struktur geben, die Sie brauchen, um Inhalte zu recherchieren, zu optimieren und beständig zu liefern. Inhalte, die sowohl bei den Nutzer:innen als auch Suchmaschinen gut ankommen.

Indem Sie darauf achten, dass Sie die richtigen Keywords auswählen, an interner Verlinkung sowie an der regelmäßigen Veröffentlichung von Artikeln arbeiten, werden Content-Kalender zu einer Geheimwaffe in Ihrem Streben nach guten Platzierungen in Suchmaschinen.

Für E-Commerce sind Content-Kalender ein hilfreiches Mittel, um Interaktionen, Konversionen und Markentreue zu fördern. Indem Sie Inhalte auf Produkteinführungen und saisonale Trends abstimmen, ansprechende Produktbeschreibungen und -rezensionen verfassen sowie einen konstanten Fluss an Inhalten aufrechterhalten, können Sie ein fesselndes Einkaufserlebnis schaffen, das Ihre Kund:innen zum Wiederkommen bewegt.

Darüber hinaus erfordert das Erstellen eines Content-Kalenders sorgfältige Planung, strategisches Brainstorming und eine klare Vorstellung von Ihren Zielen. Es ist ein Plan, der Ihr Team in die Lage versetzt, Content so zu erstellen, zu teilen und zu tracken, dass Wachstum und Erfolg gefördert werden.

Erstellen Sie Ihren Webshop

Starten Sie Ihr E-Commerce Unternehmen einfach und schnell, und bieten Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen online an.

Jetzt loslegen
  • Einfaches Produkt- und Verkaufsmanagement
  • Sichere Zahlungsmethoden
  • Online in nur wenigen Schritten
  • Gratis SSL-Zertifikat
  • Optimiert für mobile Geräte
  • Täglicher Support