i

Kaufen Sie eine Domain und hosten Sie Ihr Geschäft 3 Monate lang kostenlos online. **

Angebot hinzufügen
.com
$ 5.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

Mehr Feiertags-Shopping-Verkäufe in Ihrem Onlineshop

Nutzen Sie unsere Tipps für mehr Umsatz

In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Tipps geben, mit denen Sie an den Feiertagen für mehr Verkäufe in Ihrem Onlineshop sorgen können. Weihnachten steht vor der Tür und es gibt einige Dinge, die Sie beachten sollten, um möglichst viele Weihnachtsverkäufe zu tätigen.

Bereiten Sie sich für das Feiertags-Shopping vor

Wenn Sie einen Onlineshop besitzen, haben Sie sich die Tage vor Weihnachten vielleicht schon im Kalender markiert. An Feiertagen und insbesondere an Weihnachten muss man als Verkäufer bereit für den Ansturm sein und diese Zeit ideal nutzen, um noch mal den Umsatz zu erhöhen.

Viele Menschen, die Weihnachten und andere Feste feiern, kaufen vorher für ihre Liebsten Geschenke. Ihr Onlineshop sollte daher hervorragende Angebote zur Weihnachtssaison haben, um Menschen zum Kauf zu animieren.

Tipp: Denken Sie an alle großen Feiertage und streichen sich diese im Kalender an: Black Friday, Ostern, Muttertag, Weihnachten usw.

Inventar auffüllen

Jetzt, wo die Vorbereitungen geklärt sind, sollten Sie dafür sorgen, dass auch genügend Ware vorhanden ist. In der Feiertagssaison wird viel eingekauft und das Schlimmste was passieren kann ist, dass Sie nicht genügend Produkte auf Lager haben und Ihre Kunden enttäuschen.

Bieten Sie mehrere Versandoptionen an

Sie sollten Ihren Kunden mehrere Versandoptionen anbieten, darunter auch eine Möglichkeit zur Abholung. Machen Sie es Ihren Kunden so angenehm wie möglich, bei Ihnen zu bestellen. Das ist der Schlüssel zum Erfolg. Aufgrund der Pandemie wollen immer mehr Menschen ihre Geschenke bestellen und nach Hause geliefert bekommen.

Wenn Sie mehrere Versandoptionen anbieten, erhöhen Sie die Chancen, dass eine davon den Kunden zusagt.

Tipp: Erwähnen Sie die verschiedenen Optionen auch in Ihren Werbeanzeigen, sodass Ihre Kunden diese Infos nicht übersehen.

Mobilfreundliche Website

Es ist nicht verwundernswert, dass heutzutage viele Einkäufe über das Handy erledigt werden – es ist einfach super praktisch und immer zur Hand. Ihre Website sollte deshalb ein responsives Design haben und gut auf Mobilgeräten funktionieren.Dazu gehören auch die Ladezeiten, schließlich wollen Sie keine Kunden aufgrund einer langsamen Website verlieren.

Das Nutzererlebnis steht bei einem Onlineshop an höchster Stelle.

Treten Sie in Kontakt mit Ihren Kunden

Es ist wichtig, dass Sie Leute dazu animieren, Produkte oder Dienstleistungen in Ihrem Onlineshop zu kaufen. Indem Sie sich selbst in Ihre Kunden versetzen, bekommen Sie ein Gespür dafür, was diese möchten. Denken Sie dabei an Ihre Produkte und wer diese kaufen würde.

Anschließend können Sie passende Werbetexte schreiben, die genau die Emotionen und Bedürfnisse dieser Personen ansprechen.

Falls Sie wunderschöne Geschenke für Mütter haben, dann zeigen Sie auf, was Ihre Geschenke besonders macht und warum die Mutter eines Kunden sich über dieses Geschenk freuen würde.

Bieten Sie Paketdeals und personalisierte Empfehlungen an

Neben Ihrer Werbung und Rabattaktionen sind auch Paketdeals und personalisierte Empfehlungen sehr hilfreich. Sobald Besucher sich dazu entscheiden, Wellnessprodukte für Zuhause zu kaufen, können Sie weitere Produkte wie Kerzen, Weihnachtstee usw. anbieten. Dadurch erhöhen Sie die Chancen, dass sich die Besucher auch diese Produkte ansehen.

Tipp: Bieten Sie Rabattcodes an! Das ist eine fantastische Möglichkeit, um an die E-Mail-Adressen Ihrer Besucher zu gelangen. Diese können Sie anschließend unter anderem nutzen, um Newsletter zu versenden, sofern dem bei der Eintragung der E-Mail zugestimmt wurde.

Kümmern Sie sich um Ladenhüter

Wenn Sie ein paar unverkaufte Produkte vom Vorjahr haben, dann verpassen Sie ihnen einen neuen Look. Verfassen Sie neue Texte, fügen neue Bilder hinzu und bieten Rabatte an. So starten Sie ausgezeichnet ins neue Jahr.

Tipp: Schaffen Sie ein Gefühl von Dringlichkeit.

  1. Falls Sie nur ein paar unverkaufte Produkte haben, dann hilft es, wenn Sie dafür ein Gefühl von Dringlichkeit kreieren.
  2. Schreiben Sie einen Werbetext darüber, dass Sie nur noch wenige Artikel auf Lager haben und diese nicht wieder reinbekommen werden.

Erstellen Sie eine Geschenkeliste

Verleihen Sie Ihren Produkten einen persönlichen Touch. Nehmen Sie sich dafür fünf bis zehn Produkte, die Sie verkaufen und von denen Sie denken, dass sie perfekt als Geschenk geeignet sind. Das regt Ihre Besucher zum Kauf an, denn sie können nachlesen, warum die Produkte sich gut als Geschenk eignen und erkennen, dass sie sich vom Rest abheben.