Startseite Produkt- und Datenschutzrichtlinien

Produkt- und Datenschutzrichtlinien

Datenschutzrichtlinie
Kundendaten Richtlinien
Richtlinien zum Auslaufen einer Domainregistrierung

Datenschutzrichtlinie

Wieso One.com die Privatssphäre Ihrer Kunden wichtig ist

Das Recht des Kunden auf Privatssphäre ist für One.com sehr wichtig. Wenn sich ein Kunde dazu entscheidet, persönliche Informationen an One.com weiterzugeben, ist es für One.com selbstverständlich, dass der Kunde darauf vertraut, dass wir mit seinen Daten verantwortungsbewusst umgehen.

One.com ist der Auffassung, dass diese vertraulichen Informationen nur benutzt werden dürfen, um den Service für den Kunden zu verbessern. One.com hat diese Datenschutzrichtlinien zur Erklärung erstellt, dass wir die privaten Informationen unserer Kunden schützen.

Persönliche Informationen, die bei One.com angefordert werden

Wird eine Bestellung bei One.com aufgegeben, so werden die Kundenkontaktinformationen, wie Name, Adresse, Emailadresse und Telefonnummer an One.com übermittelt.

Sicherung der persönlichen Kundendaten

One.com veranlasst angemessene Schritte, um die Privatssphäre der Kunden zu schützen. Sobald ein Kunde geschützte Informationen (z.B. eine Kreditkartennummer im Zuge der Bestellung) an One.com weitergibt, unternehmen wir geeignete Schritte zum Schutz dieser Daten, wie z.B. die Verschlüsselung der Kreditkartennummer. Ebenso treffen wir angemessene Sicherheitsmassnahmen mit den Kundendaten, die bei uns gespeichert werden.

Gelegentlich ist es vonnöten, dass wir den Kundenamen und die Adresse an Dritte weitergeben. Dies ist dann der Fall, wenn der Kunde spezielle Produkte oder Dienste anfordert. Jedoch wird One.com private Kundendaten nie ohne Erlaubnis des Kunden an Dritte zwecks Vermarktung weitergeben.

Verfügbarkeit von persönlichen Informationen zur Aktualisierung durch den Kunden

Der Kunde kann One.com dabei helfen, die Effektivität und Qualität unseres Services zu verbessern, indem er One.com über eine Veränderung seiner persönlichen Daten (Kundenname, Adresse, Telefonnummer oder Emailadresse) informiert. Diese Daten kann der Kunde über sein Kontrollpanel selbst ändern.

Die persönlichen Informationen, die One.com sammelt und behält werden in dem Moment Gegenstand der Datenschutzrichtlinien, wenn One.com sie erhält. One.com behält sich Änderungen dieser Richtlinien vor und wird Informationen über vorgenommene Änderungen auf der Neuigkeiten-Übersicht auf der One.com Webseite bereit stellen. Der Kunde sollte sich diese Datenschutzrichtliniene von Zeit zu Zeit durchlesen, um sicher gehen zu können, dass Sie seine Interessen vertreten.

Privatssphäre und die Auskunft an Dritte bezüglich der Domainbearbeitung

Als Teil der Auflagen für einen Top-Level Domainnamenregistrierer ist One.com dazu verpflichtet, gewisse Informationen über die Kunden, die Ihre Domains bei One.com registrieren, an die zuständigen Behörden weiterzugeben.

Diese Informationen bestehen aus persönlichen Daten, wie dem Namen des Kunden, der Adresse und der Telefonnummer. Die zuständige Behörde kann diese für die Öffentlichkeit zugänglich machen über Verzeichnisse der Domainnameninhaber.

Eine Bedingung für den Erwerb eines Domainnamens bei One.com ist die Zustimmung des Kunden zur Bekanntmachung seiner persönlichen Daten bei den relevanten Domainnamen Behörden. Desweiteren stimmt der Kunde der Übertragung seiner Daten an die relevante Namnesbehörde, sowie dass die zuständige Namensbehörde seine Daten auf einer öffentlichen Datenbank ablegt zu.

Kundendaten Richtlinien

Kundendaten

Mit Kundendaten sind die Informationen gemeint, die der Kunde auf seinem Webspace bei One.com z.B. Emails, Internetseiten, Fotos und Datenbankinhalte, abgelegt hat.

Die Kundendaten auf dem Account

Die Registrierung einer Domain durch One.com macht den Kunden zum Besitzer dieser Domain. Der Kunde erhält alle Rechte zum Inhalt, die er auf seinen Webspace bei One.com lädt. Die Vorlagen und Bilder, die von One.com bereit gestellt wurden, bleiben im Besitz von One.com. One.com erhebt somit keinen Anspruch auf den Inhalt dessen, was der Kunde auf seinen Account geladen hat. Der Kunde ist alleinig verantwortlich für den legalen Inhalt seines Accounts.

One.com führt keine Bewertung oder Überprüfung des Inhaltes auf dem Webspace des Kunden durch. Im Fall von offensichtlich illegalem Inhalt wie z.B. Kinderpornographie, Pishing Versuchen etc. wird One.com die zuständigen Behörden informieren. In allen anderen Fällen wird One.com aktiv, wenn eine Anordnung eines Gerichts in der EU, den USA oder einer anderen relevanten Behörde vorliegt.

Die Verantwortung des Kunden für seinen Account bei One.com

Der Kunde sollte sich immer aus seinem Account ausloggen, sobald er seine Sitzung beendet hat, um zu verhindern, dass jemand anderes seine privaten Informationen nutzt. Der Kunde sollte diese Vorsichtsmassnahme immer treffen, auch wenn er vom privaten Computer zu Hause aus arbeitet.

Datensicherheit

One.com ist sich der speziellen Verantwortung bewusst, die One.com durch das Hosting von persönlichen Daten auf dem Webspace der Kunden hat. Wir möchten, dass unsere Kunden One.com als einen vertrauensvollen Platz zur Datenspeicherung ansehen. Das One.com Datenzentrum ist deshalb so gestaltet, dass es höchsten Sicherheitsstandards entspricht. Alle Kundendaten sowie One.com’s Systemdaten sind durch ein tägliches Remote Backup aller Server über eine private 10 Gbit Glasfaser Verbindung zu einem separaten Backup Datenzentrum, 10 km enfernt von dem Haupt-Datenzentrum, gesichert.

Das tägliche Backup sichert die Webspaces unserer Kunden gegen Datenverlust. Das Backup umfasst alle Webspaces, unabhängig vom Typ. Die Datensicherung ist eine Vorsorge gegen Datenverlust, der durch eventuelle Ausfälle innerhalb One.com’s Kontrolle verursacht werden könnte. Demzufolge sind wir in der Lage nach einem eventuellen Ausfall alle Inhalte wiederherzustellen, es sei denn, der Grund für den Datenverlust liegt ausserhalb der Kontrolle von One.com. Beim Wiederherstellen aus einem Backup, wird der gesamte Server und alle Webspaces, die sich darauf befinden, wieder in den Zustand vor dem Ausfall hergestellt.

Richtlinien zum Auslaufen einer Domainregistrierung

Erneuerung der Registrierung eines Domainnamens

One.com erneuert die Registrierung einer generischen Top-Level-Domain (gTLD) unter der Voraussetzung, dass der Domaininhaber den Zahlungsbedingungen von One.com zustimmt.

Hinweis vor Auslaufen einer Domainregistrierung

Bevor eine gTLD ausläuft wird One.com den Domaininhaber zweimal mit Anleitungen zur Erneuerung des Domainnamens kontaktieren. Die erste Nachricht wird etwa einen Monat vor dem Auslaufen per E-Mail versendet. Der zweite Hinweis wird etwa eine Woche vor Auslaufen per E-Mail versendet.

Hinweis nach Auslaufen einer Domainregistrierung

Wird eine Domainregistrierung nicht durch den Inhaber erneuert, wird One.com binnen fünf Tagen nach Auslaufen erneut einen Hinweis an den Inhaber mit Anleitungen zur Erneuerung des Domainnamens senden.

Inhalt der Hinweise zum Auslaufen einer Domainregistrierung

One.com sendet die Hinweise zum Auslaufen einer Domainregistrierung per E-Mail in der Vetragssprache an den Domaininhaber. Alle relevanten Inhalte bzgl. Auslaufdatum, Erneuerung der Domain und Handlungsempfehlungen können einfach durch das Öffnen der E-Mail eingesehen werden.

Redemption-Periode

One.com bietet nach dem Auslaufen einer gTLD eine dreißigtägige Redemption-Periode an. Während dieser Periode sind die DNS der Domain deaktiviert, und ein Transfer ist nicht möglich. Nach Anfrage durch den Domaininhaber kann One.com die Domain während der Redemption-Periode wiederherstellen. Die Gebühr für die Domainwiederherstellung kann der One.com-Preisliste entnommen werden.

Mit ihren Richtlinien zum Auslaufen einer Domainregistrierung kommt One.com der Anforderung der ICANN zum Feststellen einer "Expired Registration Recovery Procedure (ERRP)" für gTLDs nach. Bitte beachten Sie, dass die Richtlinien zum Auslaufen einer Domainregistrierung von One.com sich nur auf generische Top-Level-Domains beziehen. Für andere TLDs können andere Richtlinien zum Auslaufen einer Domainregistrierung gelten.

Links

One.com-Preise
Ausbildungsmaterial für Domaininhaber (ICANN)
Rechte und Verantwortung der Domaininhaber (ICANN)