Frühlingsgefühle: Erhalten Sie 3 Monate kostenloses Hosting und bis zu 90 % Rabatt auf Domains. **

Jetzt kaufen
.com
$ 3.99 $ 26.99 /1. Jahr
.one
$ 1.99 $ 16.99 /1. Jahr

Einloggen

Kontrollpanel Webmail Homepage-Baukasten Webshop File Manager WordPress

FTP oder SFTP?

FTP vs. SFTP – was ist besser? Wir zeigen Ihnen die Unterschiede!

Bevor Sie sich für eines der beiden Protokolle entscheiden, denken Sie wahrscheinlich zuerst: „Was ist FTP?“, und „Was ist SFTP?“. Nun, FTP steht für File Transfer Protocol (zu Deutsch Dateiübertragungsprotokoll) und SFTP steht für Secure File Transfer Protocol (sicheres Dateiübertragungsprotokoll).

Was ist FTP?

FTP ist ein oft genutztes Dateiübertragungsprotokoll, mit dem Dateien über ein Netzwerk (etwa das Internet) vom Computer zu einem Server übertragen werden. FTP ist wie eine besondere Sprache, die Computer nutzen, um Dateien über TCP oder IP-Netzwerke zu senden. Hier erfahren Sie mehr über IP-Netzwerke.

FTP stammt aus dem Jahr 1971. In diesen Jahren waren Dateien klein und von Hackern konnte man noch nichts ahnen. Das Internet bestand aus einer Handvoll Systemen und steckte noch in den Kinderschuhen. Erst 1999 wurden die Sicherheitslücken von FTP entdeckt und genauer erforscht. Viele dieser Lücken wurden mittlerweile geschlossen oder die Sicherheitsrisiken verringert, doch manche bleiben weiterhin bestehen.

Hier ein Beispiel wie FTP funktioniert: Wenn Sie Dateien für Ihre Kollegen hochladen wollen, können Sie diese auf einen FTP Server hochladen. Anschließend können Ihre Kollegen die Dateien von jedem Ort der Welt aus herunterladen, indem Sie sich mit dem FTP Server verbinden. Für das Teilen der Dateien können Sie, wie in diesem Beispiel, einen dedizierten FTP Server nutzen, müssen es allerdings nicht. Sie können auch Ihren Computer so konfigurieren, dass er als FTP Server agiert.

Dateiübertragungsprotokoll über einen Browser

Sie können Dateien auf einen FTP Server übertragen, indem Sie Ihren Browser oder einen FTP Client nutzen. Nehmen wir an Ihr Freund hat Fotos geschossen und möchte Ihre Meinung dazu hören, dann könnte er die Fotos auf den FTP Server hochladen und Ihnen die Adresse mitteilen. Die Adresse des FTP Servers würden Sie anschließend wie eine URL in Ihren Browser eingeben. Der einzige Unterschied ist, dass Sie am Anfang der Adresse „FTP“ schreiben, anstelle eines „HTTP“ wie bei einer normalen Website.

Ihr Freund oder der Eigentümer des FTP Servers bestimmt den Typ der Authentifizierung für den Server. Entweder Sie müssen einen Benutzernamen und Passwort eingeben oder es ist ein anonymer Login ohne Benutzername und Passwort aktiviert.

File Transfer Protocol über einen FTP Client

Eine weitere Möglichkeit ist der Download der Bilder über einen FTP Client, wofür Sie jeden beliebigen FTP Client nutzen können. Unter Umständen finden Sie es auf diese Weise sogar angenehmer. Mit einem FTP Client können Sie außerdem auch mühelos Bilder auf den Server hochladen. Dafür müssen Sie nur die Fotos auf den Server Ihres Freundes ziehen.

Was ist SFTP?

Was ist der Unterschied zwischen FTP und SFTP? Ein FTP Server ist kein sicherer Server. Sie können die Dateien, die Sie versenden, nicht verschlüsseln, weshalb sensible Daten nicht über einen FTP Server übertragen werden sollten. FTP ist zwar immer noch der vorherrschende Standard für Datenübertragung, aber es gibt keinen Grund für das Fortbestehen dieses Zustands, denn schließlich ist FTP nicht verschlüsselt und dadurch unsicher.

Als Lösung für die Probleme mit FTP wurden einige Alternativen ausprobiert und entwickelt. Die ohnehin bereits verschlüsselte Verbindung einer SSH Verbindung wurde schnell zur Basis des neuen Protokolls SFTP. SFTP steht für Secure File Transfer Protocol. Der erste Entwurf wurde 2001 veröffentlicht und seitdem hat dieses Datenübertragungsprotokoll einen großen Teil von FTP ersetzt.

Da FTP nicht verschlüsselt ist, hat SFTP diesen Fehler behoben, indem es auf einem sicheren Subsystem von SSH aufbaut. Der große Unterschied zwischen FTP und SFTP ist also der zusätzliche Schutz, den Letzteres bietet. Die Dateien und Informationen werden während der Übertragung durch Secure Shell verschlüsselt. SFTP Verschlüsselung bedeutet also, dass die Dateien nicht als plaintext versendet werden, sondern verschlüsselt.

Zudem ist eine SFTP Verbindung stabiler, lässt eine bessere Fehlerbehebung als FTP zu und die erlaubte Dateigröße für eine Übertragung ist viermal so groß. Bei one.com ist die maximale Dateigröße für eine Übertragung mit FTP 4 GB, für SFTP hingegen 16 GB. Es gibt außerdem viele kleine, zusätzliche Vorteile, wie beispielsweise eine leichtere Konfiguration für Client und Server.

Ein weiterer Punkt ist, dass für eine Datenübertragung mit FTP immer mehrere Ports geöffnet werden, um die Übertragung abzuschließen. Bei einer Übertragung von Dateien mit SFTP hingegen öffnet das SFTP Protokoll nur den Port 22.

Um die Sicherheit zu erhöhen und Hackern das Leben schwer zu machen bieten natürlich auch wir von one.com SFTP für Dateiübertragungen an.

SFTP vs. FTP

Welches der beiden Protokolle sollten Sie also nutzen und ist SFTP sicher? Ja, SFTP ist sehr sicher und in jeder Hinsicht besser als FTP. Allein die erhöhte Sicherheit sollte Grund genug für SFTP sein. Nutzen Sie deshalb, wenn möglich, SFTP oder sie riskieren, dass Hacker Ihre Passwörter herausfinden.