Wie ziehe ich meine .be-Domain zu One.com um?

Bevor Sie einen Umzug starten, ist es wichtig sich zu vergewissern, dass die für diese Domain registrierte E-Mail-Adresse korrekt ist.

1. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse für Ihre Domain

Suchen Sie Ihre Domain im Whois unter www.dns.be und stellen Sie sicher, dass Sie Zugriff auf die registrierte E-Mail-Adresse haben. Falls nicht, kontaktieren Sie Ihren derzeitigen Webhosting-Anbieter und lassen diese aktualisieren. Der Transfer-Code (Auth id), den Sie für den Umzug Ihrer Domain brauchen, wird an diese Adresse geschickt.

Tipp: Sie können den aktuellen Status Ihrer .be-Domain unter www.dns.be überprüfen. DNS.be ist der Registrar für alle .be-Domains.

2. Bestellen Sie auf unserer Webseite

Geben Sie Ihre Domain in der rechten oberen Ecke unserer Webseite ein. Auf der nächsten Seite klicken Sie Ja, dies ist meine Domain und folgen dem weiteren Bestellungsvorgang. Nachdem Sie Ihre Bestellung abgeschlossen haben, schicken wir Ihnen eine Auftragsbestätigung per E-Mail.

Tipp: Die E-Mail-Adresse, die Sie bei Angaben zur Person eintragen, wird Ihre Kontaktadresse. Daher empfehlen wir Ihnen, eine Adresse anzugeben, die nicht zu Ihrer Domain gehört. Auf diese Weise können wir Sie auch dann erreichen, wenn es Probleme während des Umzugs geben sollte.

3. Bestätigen Sie den Umzug

Sobald Sie Ihre Bestellung bei uns aktiviert haben, fordern wir den Transfer-Code (Auth id) für diese Domain bei DNS.be an. Diese werden Ihnen den Code per E-Mail schicken. Anschließend geben Sie den Code an uns weiter, so dass der Umzug abgeschlossen werden kann. Sie können den Code entweder selbst über den Link zum Domainumzug in der Auftragsbestätigung eingeben, oder uns den Transfer-Code (Auth id) im online Chat-Support oder per E-Mail zukommen lassen.

Weitere Informationen: www.dns.be

Ursache für ein mögliches Scheitern des Umzugs: Ihre Domain befindet sich in Quarantäne

Wenn eine .be-Domain ausläuft, wird sie 40 Tage lang unter Quarantäne gestellt. In diesem Zeitraum kann die Domain nicht verwendet werden. Gegen eine Gebühr kann die Domain allerdings reaktiviert werden. Die einzige Person, die die Domain reaktivieren kann, ist der vorherige Inhaber so wie er im Whois angezeigt wird. Nachdem die Quarantänezeit ausgelaufen ist, kann die Domain wieder registriert werden.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier: www.dns.be oder Sie kontaktieren unseren Support.